HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören

Guten Morgen, in Deutschland darf mit Astrazeneca weiter geimpft werden. Italien und Frankreich werden das Mittel ebenso ab heute wieder im Kampf gegen Corona einsetzen. Das gaben die zuständigen Behörden gestern Abend bekannt. In der Schweiz dagegen ist der Impfstoff noch nicht zugelassen, die Swismedic prüft noch. Über 5 Millionen Dosen sollen bereitstehen. Ob sie jemals genutzt werden? Dass die vergangenen Tagen das ohnehin schon angeschlagene Image des Impfstoffs weiter beschädigt haben dürften, darf als sicher angenommen werden. Unsicher ist dagegen, welche weiteren Lockdown-Lockerungen der Bundesrat heute beschließen wird. Der Beginn des Wochenendes verspricht also spannend zu werden. Da kommen die News zum Start in den Tag gerade rechtzeitig.

Die TX Group-Tochter Doodle, die im Geschäftsbereich Ventures des Konzerns angesiedelt ist, hat die Zahl ihrer Mitarbeitenden nach eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2020 verdoppelt und ihren Umsatz im Geschäftskundenbereich erhöht. Das Interview von Star-Talkerin Oprah Winfrey mit Herzogin Meghan und Prinz Harry vor gut zehn Tagen war ein TV-Event. Davon profitiert auch der Schweizer Brillenhersteller Götti. Seit der Ausstrahlung des Gesprächs hat die Marke weltweit an Bekanntheit gewonnen. Und das liegt nicht nur daran, dass fast täglich in den Medien neue Kapitel um das Format gestrickt werden.
Für Marken ist die Pandemie nach wie vor eine Zeit der Herausforderung, vor allem, wenn ein wichtiger Pfeiler im Kontakt zu den Kundinnen und Kunden wegfällt: der stationäre Handel. Dass es trotzdem gelingen kann, die Loyalität und Empfehlungsbereitschaft hochzuhalten, zeigt unter anderem eine große Kette. Sie schafft es im Januar und Februar den Net Promoter Score um 32,5 Punkte zu steigern, so stark wie keine andere Marke. Das zeigt ein Blick in den HORIZONT Brand Ticker. Warum das so ist, verrät die Analyse. Jan Roman Redeker wird neuer Head of Marketing Central Europe bei Weber-Stephen. Er übernimmt die Leitung des Marketingteams in den europäischen Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz und ist damit Mitglied des Management Teams Central Europe. Er folgt auf Dominik Elsesser, der die Position bis Ende Oktober 2020 innehatte. Die Botschaft könnte klarer nicht sein. Adidas wird das Geschäft mit den Kunden noch sehr viel stärker in die eigenen Hände nehmen. Das neue Strategie-Programm von Kasper Rorsted setzt klare Prioritäten: weniger Handelspartner und weniger Sportarten. Dafür mehr Online und mehr Premium. Werbung in Podcasts erfreut sich wachsender Beliebtheit. Doch ihre Vermarktung läuft noch nicht ganz rund. Eine Bestandsaufnahme darüber, wo der Audio-Werbemarkt 2021 steht. Professor Michael Fretschner startet an der Nordakademie der Wirtschaft in Elmshorn ein ambitioniertes Projekt. Mit einem internationalen Team will er eine länderübergreifende Vertrauensskala für Medienmarken bauen, die - sobald sie denn steht - von werbungtreibenden Unternehmen zur Ermittlung der Wirksamkeit von Werbekampagnen eingesetzt werden kann. Im Interview mit HORIZONT spricht der Marketing-Experte über seine Pläne für den "Media Brand Trust Scale". Ob Marken eher durch schnelle Anpassung ihrer Marketingmaßnahmen - wie im Performance Marketing üblich - oder durch langfristig geplantes Brand Building erfolgreich sind, ist in der Branche umstritten. Für beide Ansätze gibt es gute Gründe, aber auch offensichtliche Nachteile, die Kai Geertsema, Director DACH bei Analytic Partners, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online zusammenfasst.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats