HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! In rund zwei Stunden startet der vierte HORIZONT Swiss Digital Talk zum Thema Retail Media. Der Talk verspricht exklusive Einblicke in die Wirkungsweise von Retail-Media. Anmeldungen sind jetzt zwar keine mehr möglich aber wir werden über einige der geteilten Insights in den kommenden Tagen berichten. Überdies ist eine Fortsetzung der beliebten Talk-Serie geplant. Es folgen die Branchennews mit zwei spannenden Studien rund um die Auswirkungen von Corona.

Die Wiedereröffnung der Geschäfte wird sehnlichst erwartet: Schweizer Konsumenten vermissen das Einkauferlebnis und wollen Produkte wieder physisch sehen und erleben, wie die neuste Studie der Prospekte-App Profital zeigt. Dass die Händler mit Rabatten locken, kommt Verbrauchern besonders entgegen – denn der Preis spielt bei vielen eine immer wichtigere Rolle. Für die Unternehmensberatung "Die Ergonomen Usability AG" hat die Agentur PAM Advertising die Positionierung, den Slogan und eine Inseratekampagne erarbeitet.
Punkt. Marketagent.com Schweiz führte im Januar im Angesicht möglicher Lockerungen der Corona-Einschränkungen eine repräsentative Online-Umfrage unter 755 Personen in der Deutschschweiz im Alter von 14 und 74 Jahren durch. Das wenig überraschende Fazit: Die Vorfreude auf "back to normal" ist gross. Sich unbeschwert treffen und reisen können stehen an erster Stelle. Als erste Full-Service-Bewegtbildagentur der Schweiz machte UP Content anfangs 2020 auf sich aufmerksam. Nach erfolgreichem Start verstärkt die Zürcher Agentur jetzt ihr Team mit Justin Stokes als Creative Director und Eveline Mathis als Client Business Manager. „Unser Angebot hat in der turbulenten Zeit den Nerv getroffen“, sagt Gründerin Derya Tuna. Wenn auf einem Social-Media-Kanal werblich die Post abgeht, dann auf Instagram. Doch auch wenn die Plattform mit stetig steigenden Nutzungszahlen beeindruckt, ist sie für viele Marketer und Creators nach wie vor eine Blackbox. Torben Platzer weiß Rat. In seiner Talking-Heads-Kolumne stellt der Branding- und Social Media-Experte fünf Hacks vor, mit denen sich die Storyviews auf Instagram steigern lassen. Für die einen ist Corona mit einem Quasi-Berufsverbot verbunden. Für die anderen birgt die Pandemie die Chance auf den ganz großen Durchbruch. Zur letzteren Kategorie gehört der Onlinehandel. Eine Studie des IFH Köln lässt keinen Zweifel daran, dass die E-Commerce-Anbieter die Gelegenheit beim Schopfe gepackt haben. Das gilt vor allem für Amazon. Schockstarre. Sich schütteln. Pläne umbauen: Diese Phasen machte Axel Springers oberster Event-Vermarkter Knut Döring im letzten Frühjahr durch. Denn kurz nachdem er seine Pläne vorgestellt hatte, brach Corona übers Business herein. Doch nun? Will er seine Vor-Pandemie-Ziele sogar übertroffen haben. Döring erklärt, wie das klappen konnte. Und warum er auch den Clubhouse-Hype nicht fürchtet. Dass eine Volkswagen-Anzeige auf dem rechten US-Nachrichtenportal "Breitbart" erschien, lag an einem Fehler im Filterprogramm für die Werbeausspielung. Es sind aber nicht nur die Tücken der Technik, die bei vielen Unternehmen nach wie vor für problematische Platzierungen sorgen.





Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats