HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Vor 50 Jahren war man in der Schweiz entweder protestantisch (49 Prozent) oder katholisch (47 Prozent). Die Anteile der beiden Konfessionen sind inzwischen auf 23 Prozent bzw. 35 Prozent gesunken. Gleichzeitig ist der Anteil der Personen ohne Religionszugehörigkeit von damals 1 Prozent auf 28 Prozent gestiegen. Die heute publizierten Zahlen wurden 2019 durch das Bundesamt für Statistik erhoben. Es folgen Ihre HORIZONT Swiss Branchennews.


Es ist eine Nachricht, die wie schönste Musik in den Ohren der Goldbach-Audience-Crew klingen muss: Sie konnte das wachstumsstarke Spotify für eine Vertiefung der seit 2014 andauernden Exklusiv-Zusammenarbeit gewinnen. Diese umfasst per 1. Januar 2021 auch programmatische Werbung, wozu Audio-, Display- und Video-Werbung gehören. Somit ist Goldbach Exklusivvermarkterin für die gesamte Werbung auf Spotify. Die Task Force "Perspektive Berufslehre" setzt sich dafür ein, dass trotz Corona-Pandemie möglichst viele Jugendliche eine Lehrstelle finden. Gleichzeitig sollen die Lehrbetriebe ihr Ausbildungsengagement aufrechterhalten. Dem Anliegen will das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Gehör verschaffen. Für die entsprechende Social-Media-Kampagne #prolehrstellen wurde die Agentur Die Antwort beauftragt. Peter Siciliano verstärkt Zattoo als Chief Product Officer. In seiner Funktion verantwortet er die Bereiche Product, Design und Data Analytics. Gölä war einer der Produzenten vom Album "Urchig - Die beschtä Schwiizer Mundart Hits", gesungen von Jodelchören, zusammen mit Künstlern wie Melanie Oesch, Trauffer, Gölä selbst und vielen mehr. 5'000 Alben sollen nun mit den besten Wünschen an Alters- und Pflegeheime verteilt werden. Die Paketexperten von DPD Schweiz übernehmen die Verteilung - kostenlos. Die Agentur am Flughafen hat für die Heilsarmee eine Streuwurfsendung kreiert. Darin wird um Spenden für jene gebeten, denen es weniger gut geht. Sie sollen an Weihnachten eine warme Mahlzeit bekommen. Mercedes-Benz fährt die Kommunikation für die S-Klasse hoch. Für sein Flaggschiff zündet der Stuttgarter Premiumautobauer ein kommunikatives Feuerwerk, das nicht nur durch seine Inszenierung für Aufmerksamkeit sorgen wird. Vielmehr werben für die neue S-Klasse von Mercedes-Benz gleich drei Super-Stars aus Sport und Kultur. Die Kampagne, die unter der Leitidee "Cares for what matters" steht, verantwortet Antoni Garage in Berlin. "Hauptsache ihr habt Spaß" war gestern, "Hier geht's um mich" ist die Zukunft: Mit neuem Claim und neuer Ausrichtung startete Media-Markt vergangene Woche seine Weihnachtskampagne, die nicht weniger sein soll als der Startschuss in eine neue Ära. Markenexperte Michael Brandtner erklärt, warum die neue Werbestrategie die Probleme des Elektronikhändlers und seines Mutterkonzerns Ceconomy nur bedingt lösen kann. Bungee Jumping versus 5G: Vodafone wollte in Kooperation mit Samsung die Schnelligkeit des vielgepriesenen Mobilfunkstandards 5G veranschaulichen und hat sich dafür eine Kampagnenaktion ausgedacht, die nichts für schwache Nerven ist. Mehrere Influencer haben sich für den Telekommunikationsanbieter aus 125 Metern Höhe im freien Fall in die Tiefe gestürzt - und nebenbei Playlists und Filme heruntergeladen.

  





Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats