HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Deutschland geht in den Lockdown. Zieht die Schweiz nach? Corona hat das Land im Würgegriff. Ein Stück Normalität in Schweizer Stuben liefern die traditionellen TV-Endjahresshows. So wurden gestern auf SRF die Sports Awards vergeben. Vreni (National) Schneider und Roger (Maestro) Federer wurden als die besten Sportler der letzten 70 Jahren ausgezeichnet. Es folgen die Branchennews zum Start in die Woche. Wer langfristig Markenaufbau betreiben will, kann auf klassische Medien nicht verzichten - trotz anhaltenden Digitalisierung. Das war eine der Erkenntnis des zweiten HORIZONT Digital Talks mit hochkarätigen Entscheidern aus der Schweiz. Aber auch darüber diskutierten die Teilnehmer: Passt die Definition für klassische Medien eigentlich so noch? Wenn Teenies im Zoo versuchen, ein Chamäleon zu verfärben, weil ihr Vorbild Supercedi das in seinem Video mit dem neuen Galaxy Smartphone macht, dann ist Samsung bei der Gen Z angekommen. Die Kreativagentur SiR Mary hat die Weltmarke Samsung mit dem gehypten Creator zusammen gebracht und so neue Produktionsdynamiken ausprobiert. Mit Erfolg. Bereits zum vierten Mal gewinnt HORIZONT beim European Newspaper Award mehrere Auszeichnungen für besonders kreative Titel- und Sektionsseiten. Während das Team um Art Director Andreas Liedtke im vergangenen Jahr bereits vier Preise erhielt, sind es 2020 sogar sechs. Es sind nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Zeit, um einen Blick in die Glaskugel zu werfen. HORIZONT Swiss hat Top-Entscheider der Branche gefragt, was sie vom Werbemarkt im kommenden Jahr erwarten, welche Trends 2021 prägen werden und welche Schlagzeile sie gerne lesen würden. Heute antwortet Christine Borghardt, Head of Marketing Danone Waters / Evian-Volvic Suisse. Um für neue Werke bekannter Autoren zu werben, reicht klassisches Marketing, etwa mit Printanzeigen und Herumreichen der Schriftsteller in TV-Talks, nicht mehr aus. Für den Launch eines Buches von Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre hat der Diogenes Verlag jetzt auf prominente Fürsprecher im Netz gesetzt. Die Kampagne für die internationalen Umzüge von Welti-Furrer spielt auf jenen Mann an, dem das Zügeln derzeit besonders schwer fällt. Weihnachten naht, der zweite harte Lockdown ob der anhaltenden Pandemie steht bevor - wie lassen sich Winterkälte und Coronakrise am besten ausblenden? Durch die Flucht in virtuelle Welten, in denen Spiele und zwischenmenschliche Kontakte für Zerstreuung sorgen. Das untermauert jedenfalls ein aktueller Report von Ebay Ads zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken im Jahr 2020. Das Informationsbedürfnis der Menschen ist in der anhaltenden Corona-Pandemie nach wie vor groß. Das geht aus einer aktuellen Studie von Hubert Burda Media hervor. Dabei ist den meisten Verbrauchern vor allem die Vertrauenswürdigkeit wichtig. Neben dem Fernsehen und Printmedien werden vor allem offizielle Quellen wie die Website des Bundesgesundheitsministeriums als besonders vertrauenswürdig eingestuft.















Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats