HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Haben Sie Lust auf ein Wienerschnitzel? Im 7132 RED in Vals gibt es die besten im ganzen Land. Das schreibt gaultmillau.ch im neusten Newsletter. Oder ist Ihnen nach einem Promi-Sightseeing? Im „Space Kitchen & Terrace“ auf dem Bürgenstock geben sich neuerdings Weltstars wie Fussballer Leroy Sané oder Hollywood-Legende Michael Douglas die Türklinke in die Hand. Nicht in die Hand, dafür jetzt vors Auge, Ihre HORIZONT Swiss vor 9 News zum Wochenauftakt. Starten Sie friedlich, erfolgreich und mit gutem Essen. Egal, ob unberührte Natur, lebendige Städte oder traditionelles Schweizer Essen – der TikTok-Account von Schweiz Tourismus @switzerlandtourism macht der TikTok Community Lust auf die Schweiz. Kreative und sportive Clips, die von Schweiz Tourismus und ausgesuchten Schweizer Creator*innen für eine internationale Zielgruppe erstellt werden, haben der nationalen Tourismusmarketingorganisation innerhalb weniger Monate zu einer neuen, treuen Fangemeinde und hohem Engagement verholfen. Eine zusätzliche Werbekampagne katapultiert den Account nun auf die nächste Stufe. Das Schweizer Fintech-Unternehmen Yokoy lanciert zusammen mit der Hypothekarbank Lenzburg die Yokoy Prepaid Business Mastercard. Es ist die erste vollintegrierte und gebührenfreie Firmenbankkarte der Schweiz, die eine revolutionäre Lösung für das Ausgabenmanagement von Unternehmen bietet. Dies geben die beiden Unternehmen heute bekannt. Der September startet mit einem Paukenschlag: Denner senkt über 200 Produkte dauerhaft im Preis und entlastet so das Haushaltsbudget, das bei vielen Kunden durch die Folgen der Pandemie zusätzlich belastet ist. Der Discounter findet damit quasi zurück zu seinen Wurzeln als Dauertiefpreisgarant. Eine Positionierung, die der Migrostochter insbesondere deutsche Discounter seit Jahren streitig machen. Google liefert regelmässig "Top Trends" und "Aufsteigende Fragen", die im Zusammenhang mit der Corona-Krise aber auch anderen Ereignissen stehen, die gerade für Aufsehen sorgen. Sie geben Aufschluss darüber, was die Menschen bewegt und interessiert, was wiederum Indikatoren für die Ausgestaltung von Botschaften sein können. Den stärksten Suchanstieg verzeichneten "Jacob Blake" und "Jacob Blake Video". Jacob Blake wurde vergangene Woche bei seiner Festnahme von einem Polizisten in den Rücken geschossen. Das Video ging um die Welt. Die Ausstellung «Made in Zürich – Urbane Produktion bekennt Farbe.» zeigt parallel zur Ausstellung «Zürich Schwarz auf Weiss» des Baugeschichtlichen Archivs in der Photobastei einen Einblick in die aufstrebende Bewegung urbaner Produktivistinnen unterschiedlichster Couleur – von Mode- und Möbelmachern, Bienenflüsterern und Spirituosenkönigen bis zu High-Tech-Firmen und Industriebetrieben. Die von Elon Musk gegründete Firma Neuralink hat in den letzten Jahren für Schlagzeilen gesorgt, als es darum ging, eine neue Art von Schnittstelle zwischen dem menschlichen Gehirn und Computergeräten zu entwickeln. Am Freitag gewährte das Unternehmen Einblicke und demonstrierte neuste Features an «Gertrude». Werbungtreibende Unternehmen müssen bei der Wahl der Mediakanäle nicht nur die sich wandelnde Mediennutzung im Blick haben, sondern auch die Wahrnehmung der Werbung. Und diese fällt je nach Medienkanal sehr unterschiedlich aus, wie eine Exklusivumfrage des Shopper Marketing Networks Offerista für HORIZONT zeigt.  Transformation im High-Speed-Modus: In der Coronakrise wollen die großen Medienhäuser ihre Entwicklungsbudgets nicht kürzen – aber auf schnelleren Erfolg trimmen. Doch Beobachter haben Zweifel an den oft behaupteten digitalen Entwicklungssprüngen. Und empfehlen „Tabula rasa“ bei allen angeblichen Schutzargumenten gegen Veränderung.






Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats