HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Wir beginnen die SWISS HORIZONT vor 9 Woche mit dem Schlusswort aus der 1.-August-Rede von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga: «Die Schweiz „verhäbt“. Wenn es drauf ankommt, sind wir mehr als 26 Kantone und achteinhalb Millionen Einwohnerinnen und Einwohner: Wir sind ein Land – mitten in Europa. Die Schweiz, das sind wir. Später einmal wird man wohl sagen: 2020 war das Corona-Jahr. Hoffentlich wird man auch sagen: Es war das Jahr der Solidarität.» Liebe Leserinnen und Leser, es folgen die News zum Wochenstart. Was jetzt? Verbot, Verkauf, beides oder nichts von allem? Die Gerüchteküche um TikTok brodelt. Trump will einen Entscheid fällen, welchen ist unklar, China ist empört, Facebook wittert eine Gefahr und Microsoft soll kaufen wollen. Was man aktuell sagen kann, es gibt keine Klarheit und TikTok wächst weiter. HORIZONT SWISS hat Marketing- und Kommunikationsprofis drei Fragen zur Schweiz gestellt: Wofür sich für die Schweiz "in Grund und Boden" schämen? Wofür für die Schweiz vor Stolz "platzen"? Und: Wovon sich für die Schweiz mehr wünschen? Die Antworten hier im ausserordentlichen 1. August-Beitrag. Wie das auf digitale Marketingkampagnen spezialisierte Unternehmen in ihrem Newsletter vom Sonntag schreibt, ist Mitgründer und Partner Tobias Zehnder neu Mitglied des Innovationsrats der Universität Zürich. In die Diskussion rund um die Innovationsförderung an der UZH bringe er seine langjährige Erfahrung in der Kommunikation und im digitalen Bereich ein, schreibt das Unternehmen weiter. Die strategische Markenberatung Martin et Karczinski hat für die Technische Universität München (TUM) ein hochwertiges Buch gestaltet, in dem Denkanstösse von rund 90 namhaften Wissenschaftlern für die Zeit nach Corona versammelt sind. Am Freitag hat das BAG aufgrund einer Medienanfrage die Aufstellung der Ansteckungsorte mit dem neuen Coronavirus aufgezeigt. Die Tabelle ist leider fehlerhaft. Die Daten sind einem falschen Ansteckungsort zugeordnet worden. Im Beitrag die Tabelle mit den korrekten Zahlen. Das BAG entschuldigt sich für diesen Fehler! Instagram wird immer mehr zur Einkaufs-Plattform. Die Facebook-Tochter, die ihren US-Nutzern seit Frühjahr 2019 mit der sogenannten Checkout-Funktion bereits In-App-Käufe ermöglicht, baut die Shopping-Gelegenheiten für ihre Community weiter aus. Jüngstes Beispiel ist Instagram Shop: Das Feature, das die Plattform Mitte Juli zunächst testweise in den USA gelauncht hatte, ist nun auch in Deutschland verfügbar. Gemeinsam mit Influencern und Kinder- und Familienverbänden hat die Bertelsmann Stiftung die Initiative "#StopptKinderarmut" in den Sozialen Medien gestartet. Man hoffe auf eine breite Diskussion und wolle Kinder und Jugendliche ermutigen, auch selbst offen über das Thema zu sprechen, hieß es am Montag zu Beginn der Kampagne. Nach BMW, VW, Opel und Nissan hat auch Toyota kürzlich ein neues Logo vorgestellt. Das Logo ist nicht nur einfacher und flacher als die Vorgängerversion, sondern verzichtet auch auf den Unternehmensnamen. Vor allem wegen des fehlenden Schriftzugs findet das neue Logo wenig Anklang. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von YouGov.









Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats