HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Die CEOs von Apple, Google, Facebook und Amazon werden morgen Mittwoch vor dem US-Kongress in einer historischen kartellrechtlichen Anhörung aussagen. Dabei steht für die vier Tech-Giganten einiges auf dem Spiel. Die CEOs, die wahrscheinlich per Video zugeschaltet werden, müssen die wachsende Macht ihrer Technologieunternehmen gegenüber skeptischen Gesetzgebern verteidigen.


Die CEOs von Apple, Google, Amazon und Facebook werden am Mittwoch vor dem Kongress in einer Anhörung erscheinen müssen. Sie werden im Rahmen einer kartellrechtlichen Untersuchung der Dominanz digitaler Plattformen aussagen, die seit letztem Juni läuft. Die CEOs, die wahrscheinlich per Video auftreten werden, müssen die wachsende Macht ihrer Technologieunternehmen gegenüber skeptischen Gesetzgebern verteidigen. Die Schweiz steuert in eine Sommersaison, die sich nach überstandenem Lockout speziell anfühlen wird. Es sind wirtschaftlich schwierige Zeiten, die auch jene Branchen hart treffen, über die in den HORIZONT Swiss News berichtet wird. Deshalb diese Serie mit sonnigen Werbeplätzen der Schweiz. Schliesslich ist Werbung ein wichtiger Antrieb im stotternden Wirtschaftsmotor Schweiz. Heute mit Radio Freespace und 30 % Sommerrabatte auf das Interactive Instream Angebot von Goldbach. Google ruft seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglicherweise nicht vor Juli 2021 zurück in die Büroräumlichkeiten. Die Belegschaft soll bis dahin von zu Hause arbeiten dürfen und ihre Slam Dunks auf den heimischen Vorplätzen perfektionieren. Tobias Lang übernimmt die neu geschaffene Stelle «Director of Marketing & Sales EMIL Fröhlich» bei der SV Group. In dieser Funktion wird er für den Ausbau der Marketing- und Salesstrategie für den digitalen Kühlschrank verantwortlich sein. Die SV Group setzt damit auf den Ausbau ihres Angebots zum  Mitarbeiterrestaurant. EMIL Fröhlich liefert Speisen ins Büro – für Grossunternehmen und KMUs. Angesichts der immer noch bestehenden Corona-Risiken versuchen viele Urlauber gerade den Reiz der unmittelbaren Umgebung zu entdecken. Rewe nutzt diese neue Bedeutung der Nähe und baut darauf eine Kampagne für seine regionalen Produkte auf. Die von Thjnk Hamburg entwickelte Kampagne "Gutes gibt’s so nah. Frisch aus Deiner Region" spricht nicht so sehr über die Etablierung konkreter Frischeprodukte, sondern versucht vielmehr den positiven Wert der Nähe zu vermitteln. Eine Entscheidung des Bundeskartellamtes soll dafür sorgen, dass Intersport seine Stärken als Händlerverbund voll ausspielen und so auch den Folgen der Corona-Krise trotzen kann. Wie die Strategie aussieht und welche Rolle das Marketing dabei spielen soll, erklärt Intersport Marketingchef Niko Lindauer. Worauf Unternehmen beim Online-Erlebnis Wert legen, deckt sich nicht immer mit dem, was den Kunden wichtig ist. Das zeigt eine aktuelle Studie, die das Einkaufserlebnis im E-Commerce auf den Prüfstand gestellt hat. Was Onlinekunden sich wünschen und warum sie dabei oft enttäuscht werden, erläutert Oliver Bogatu, General Manager DACH bei Bloomreach, in einem Gastbeitrag. „Unnovation“ und Entschleunigung, Handwerk und  Minimalismus. Die Trendforscherin Lidewij Edelkoort prognostiziert, welche Veränderungen der Fashio-Luxusmarkt und seine Kunden in den nächsten Jahren durchschreiten werden. Für das Marketing fordert sie, mehr auf die Bedürfnisse der Konsumenten einzugehen.








Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats