HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Das TikTok-Ad zur Bewerbung der SwissCovid-App mit "Wuschu" hat ganz viele Videoviews erzielt. In Beitrag eins von heute Morgen erfahren Sie die Anzahl Klicks auf den Appstore. In Beitrag zwei finden Sie die neusten Google Corona Trends für die Schweiz und in Beitrag fünf erfahren Sie was ein TrendingMeme ist und wie es zustande kommt. Das HORIZONT SWISS Team wünscht ein schönes Wochenende bei guter Gesundheit!


Seit vergangenem Samstag läuft unter dem TikTok-Handel des Bundesamts für Gesundheit @swisspublichealth ein Video zur Bewerbung der SwissCovid-App. Das Video wurde seither 1.4 Millionen angeschaut. HORIZONT SWISS hat berichtet - und nachgefragt. Im Interview nimmt BAG-Kampagnenleiter Adrian Kammer Stellung. Google liefert regelmässig "Top Trends" und "Aufsteigende Fragen", die im Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen. Sie geben Aufschluss darüber, was die Menschen bewegt und interessiert. Beispielsweise schnellte die Suche nach "Restaurants" nach Beendigung des Lockdowns wenig überraschend in die Höhe, erreichte jetzt aber diese Woche den höchsten je gemessenen Wert. Vom 1. bis 3. November 2020 verwandeln digitalswitzerland und seine Partner das Land in einen offenen Ort für die Zusammenarbeit der Communities. Im Mittelpunkt der Besucherinteraktion: eine digitale LIVE-Plattform mit Panels, Präsentationen und Kursen zu hochrelevanten Themen sowie physische Veranstaltungen an mehr als 20 Orten in der ganzen Schweiz. Talkwalker, ein führendes Unternehmen für Social Listening und Analytics, gab heute die Übernahme von Nielsen Social bekannt, einem führenden Softwareanbieter für Social Media Messlösungen und Zielgruppenanalysen. Die Nielsen Social Content Ratings-Lösung wird die KI-fähige Konversationslösung von Talkwalker mit zusätzlichen Insights versorgen können. Was ist ein Meme und wie erstellt man eines? TikTok zeigt unter #MemeLexikon, wie kreativ und überraschend die Community Ideen aufnimmt, teilt und in eigenen Videos interpretiert. Aus einer eigens kreierten Memes-Playlist lassen sich passende Songs für viralen Content auswählen. Bei einem Meme handelt es sich um meist witzige Medieninhalte, die sich schnell weiterverbreiten und einfach wiederholen lassen. Youtube, Instagram, Snapchat, Twitch, TikTok: Noch nie standen sowohl Werbungtreibenden als auch Influencern so viele Plattformen zur Verfügung. Aber wie findet man heraus, wo man seine Ziele am besten erreicht und wie man im Plattform-Dickicht nicht verloren geht? David Völler, Geschäftsführer bei All Impact Artist Management, erklärt es. Der Werbeboykott für Facebook und Instagram ist erst einmal für Juli geplant - wie es danach weitergeht, entscheiden die teilnehmenden Unternehmen in diesen Tagen. Mitorganisatorin Jessica González, Co-CEO der NGO Free Press, ist zuversichtlich: "Wir werden den Boykott weiter verstärken, bis Facebook unsere Forderungen ernst nimmt." Was nun auf der Agenda steht, verrät sie im Gespräch mit HORIZONT. Die Bundesliga hat einen hoch professionellen Job gemacht, in der Corona-Krise und in den Verhandlungen mit den TV-Partnern. Das verdient  Anerkennung. Aber jetzt warten zwei weitere große Aufgaben auf die DFL: Die Fernsehgelder müssen umverteilt werden, damit der Wettbewerb spannend bleibt. Und die Fans müssen in die Diskussion über die Zukunft des Fussballs einbezogen werden.





Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats