HORIZONT Swiss vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen,  die Schweizer Sporthändler verbreiten Optimismus. Nach dem Lockdown blicken Sie zuversichtlich auf die kommenden Monate. Nur sieben Prozent erwarten einen Umsatzrückgang, 61 Prozent dagegen erwarten eine positive bis sehr positive Umsatzentwicklung. Das geht aus einer Umfrage des Verbandes Sportfachhandel Schweiz (Asmas) gemeinsam mit der GfK hervor. Die Gründe für den Optimismus sind unter anderem: die Auslandseinkäufe bleiben im Rahmen, die Schweizerinnen und Schweizer machen daheim Ferien und Sport spielt weiterhin eine wichtige Rolle. Vor der Joggingrunde gibt es aber erst die News zum Start in den Tag. Anfang der Woche hat Toyota Europe ein neues Markenlogo lanciert. Künftig kommt das neue Markenzeichen in Europa ohne den Schriftzug Toyota aus. Es ist flacher, zweidimensional und einfacher gehalten. Die neue visuelle Identität wird auch in der Schweiz eingesetzt. Die Implementierung soll in allen Kommunikationsmitteln bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Eine Lancierungskampagne mit dem neuen Markenauftritt ist derzeit hierzulande aber nicht geplant, teilt Toyota Schweiz auf Anfrage mit. Warum einer der grössten Autokonzerne der Welt sich ein neues visuelles Erscheinungsbild leistet, erfahren Sie hier. Franziska Walter nimmt bei Uber die nächste Stufe auf der Karriereleiter. Seit Dezember 2018 als Head of Marketing Deutschland tätig, hat sie nun mit sofortiger Wirkung die Marketingleitung für die DACH-Region bei dem Mobilitätsdienstleister übernommen. Die Stelle hat der Fahrdienstvermittler neu geschaffen. Audi Schweiz erhöht in diesen Tagen den Werbedruck für den neuen Audi A3 Sportback. Die Kampagne, in der die technischen Highlights des Modells eine wichtige Rolle spielen, konzentriert sich vor allem auf die digitalen Kanäle, Bewegtbild und eine starke Out of Home-Belegung. Wir zeigen den Film und die Motive. Wir leben gerade in paradoxen Zeiten, glaubt Thomas Ebenfeld. Der Managing Partner des Marktforschungsinstituts Concept M sieht deutliche Veränderungen in den Bedürfnissen der Konsumenten als Reaktion auf die Pandemie, wie er im Interview mit HORIZONT ausführt. Darauf müsse sich das Marketing einstellen. Ebenfeld ist einer der Sprecher auf dem kommenden DFV-Kongress "Love Your Customer - Build Your Brand",der Anfang August stattfindet. Es war viele Jahre so etwas wie das große Nicht-Thema der Branche: Wie hält es die Werbeindustrie mit Facebook und ihrer eigenen gesellschaftlichen Verantwortung in dem Spiel? Seit dem Werbe-Boykott großer Unternehmen ist alles anders - auch wenn noch völlig offen ist, wie nachhaltig die Aktion ist und ob sie wirklich etwas bewirkt. Nun nehmen erstmals auch hochkarätige Mediaagentur-Manager ausführlich Stellung. Influencer Marketing und Gaming: Zwei Bereiche, die in den vergangenen Jahren großes Wachstum verzeichnet haben. Davon profitierte auch Media and Games Invest (MGI). Die börsennotierte Beteiligungsgesellschaft fliegt im Vergleich zu anderen Playern immer etwas unter dem Radar. Doch CEO Remco Westermann hat bereits die nächsten Schritte eingeleitet, um die Wachstumsstory seines Unternehmens fortzuschreiben. Hetze in Online-Kommentarspalten oder beleidigende Privatnachrichten: Das Klima im Internet wird zunehmend aggressiver. Dass sich das negativ auf die freie Meinungsäußerung auswirken kann, zeigt eine Studie der Forschungsgruppe g/d/p im Auftrag von Elisa Hoven, Professorin an der Universität Leipzig.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats