HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Gemäss den wöchentlich von HORIZONT Swiss veröffentlichten Google Corona Trends für die Schweiz verzeichnen Wanderschuhe aktuell Suchanfragen am Laufmeter. Die Vorfreude auf Ausflüge und sommerliche Wochenend-Trips scheint riesig. Diesen "Insight" der Vorfreude hat Schweiz Tourismus in Zusammenarbeit mit Jung von Matt/Limmat in eine Kampagne gepackt. Weitere News im Swiss vor 9: Frauen werden gemäss Bundesamt für Statistik in zehn Jahren höher qualifiziert sein als Männer und die Lauterkeitskommission schafft endlich Klarheit bei der Kennzeichnung von Influencer-Posts. Der Bundesrat hat Ausflüge in der Schweiz bewilligt. Zur Inspiration und um die Vorfreude auf Ausflüge und sommerliche Wochenend-Trips in der Schweiz zu schüren, stellt Schweiz Tourismus in Zusammenarbeit mit Jung von Matt/Limmat Videocall-Hintergründe mit den schönsten Schweizer Orten entlang der Grand Tour of Switzerland zur Verfügung –  für Zoom, Skype oder Microsoft Teams. Gemäss dem vom Bundesamt für Statistik (BFS) berechneten Referenzszenario wird die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz von 8,6 Millionen Personen Ende 2019 auf 10,4 Millionen im Jahr 2050 ansteigen. Dieses Wachstum wird in erster Linie der Migration zuzuschreiben sein. Aber auch das wird zu reden geben: Frauen werden in zehn Jahren höher qualifiziert sein als Männer.  Der Schweizerische Konsumentenschutz (SKS) hat diverse Influencer-Beschwerden eingereicht. Bemängelt wurde die fehlende Kennzeichnung von Werbung in Social-Media-Posts. Auch Roger Federer und Xenia Tchoumi waren betroffen. Die Lauterkeitskommission (SLK) ist in in beiden Fällen nicht auf die Beschwerden eingegangen. Der SKS hat dagegen rekuriert. Nun hat die SLK einen Entscheid bekanntgegeben. Die "Neue Zürcher Zeitung" (NZZ) baut ihre Redaktion in Berlin weiter aus: Ab 1. August stösst Alexander Kissler, derzeit Ressortleiter Kultur beim Politmagazin Cicero, zum Berliner NZZ-Büro. Der konsequente Ausbau des Redaktionsteams steht in direktem Zusammenhang mit dem Wachstum der NZZ in Deutschland. Google liefert wöchentlich "Top Trends" und "Aufsteigende Fragen", die im Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen. Sie geben Aufschluss darüber, was die Menschen bewegt und interessiert. Am meisten interessiert aktuell: Was ist Coronavirus? Wie trägt man Masken richtig? Wer versichert die Arbeitslosenversicherung? Lesen Sie, was Menschen sonst noch gesucht haben auf Google. Purpose und Nachhaltigkeit sind grosse Begriffe, die in der Marketing-Branche immer häufiger fallen. Dabei geht es gerade in Zeiten der Krise für Unternehmen darum, diese vermeintlichen Buzzwords auch mit Leben zu füllen. Die Verbraucher jedenfalls wollen von Marken nicht nur moralische Appelle hören, sondern fordern vielmehr, dass sie die Welt besser machen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Brand Trust. Corona hat viele Unternehmen in eine Schockstarre versetzt. Was ein Problem ist. Denn eigentlich müssten gerade jetzt kluge Entscheidungen getroffen werden, die den Weg aus der Krise ebnen. Wie eine solche "Operation am offenen Herzen" gelingen kann, das weiß Robert Schäfer aus seiner Zeit bei diversen Bundesliga-Clubs. Wie man mit resilientem Management punkten kann, verrät er in seiner Talking-Heads-Kolumne. In China ist es längst gang und gäbe, dass die Menschen zu Millionen vor Livestreams sitzen und die darin von Influencern beworbenen Tiefpreis-Artikel direkt aus dem Stream heraus kaufen. Die Corona-Krise hat dafür gesorgt, dass auch hierzulande Markenverantwortliche mit neuen Augen auf das Thema Livestreams blicken.












Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats