HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
早上好 – Zaoshang hao – Guten Morgen! Mein Grossvater hat 1923 China bereist. Den abenteuerlichen Landweg über die Seidenstrasse hat er in einem Film mit dem Titel "Die Wunder Asiens" festgehalten. Ein neuzeitliches "Wunder Asiens" erlebt seit einigen Jahren die Luxusbranche: Ein Drittel der weltweiten Ausgaben für Luxusgüter gingen 2018 aufs Konto von China und 2019 betrug der Anteil Chinas am Marktwachstum sogar 90 Prozent. Im ersten Beitrag vom Swiss vor 9 gehen wir basierend auf einer Studie von GlobalWebIndex der Frage nach, wie das Coronavirus, dessen Ausbreitung in China seinen Anfang nahm, den Luxusmarkt verändert. Für HORIZONT Swiss, am Auffahrts-Brückentag, Ihr Beat Hürlimann Italien ist die Heimat der meisten Luxusmarken der Welt und China der grösste Markt. Ein Drittel der weltweiten Ausgaben für Luxusgüter gingen 2018 aufs Konto von China und 2019 betrug der Anteil Chinas am Marktwachstum 90 (!) Prozent. Beide Länder gehörten zu den ersten, die Anfang dieses Jahres ihre Grenzen schlossen. Was sind die Folgen für den weltweiten Luxusmarkt? Schliesslich gehören auch viele Schweizer Marken, allen voran aus der Uhrenbranche, zum edlen Kreis der Luxusmarken. GlobalWebIndex hat dazu eine Analyse vorgenommen. Wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. Die Schweiz befindet sich in der Übergangphase – vom Lockdown zur allmählichen Lockerung. Das Bedürfnis nach Sicherheit und Sauberkeit bleibt hoch. Um das Vertrauen der Gäste aus dem In- und Ausland in die Schweiz als sicheres und sauberes Reiseland zu stärken, haben die Tourismusbranchenverbände ein «Clean & Safe»-Label ins Leben gerufen. Initiiert wurde die Kampagne von Schweiz Tourismus (ST) als Bestandteil des «Recovery Plans». Das Label zeigt den Gästen, dass sie einen Betrieb besuchen, der sich bewusst zur Einhaltung des Schutzkonzeptes verpflichtet hat. Im jüngsten Newsletter präsentiert Goldbach besonders heisse Werbeplätze für die bevorstehende Sommerzeit. Eine Sommerzeit, die sich nach überstandenem Lockout und unter Berücksichtigung vieler, bis auf Weiteres geltender Sicherheitsregeln, speziell anfühlen wird. Das hat uns dazu bewogen, in einer Serie die heissesten Werbeblätze der Schweiz aufzusuchen. Heute mit ersten Plätzen von Goldbach. Google liefert wöchentlich "Top Trends" und "Aufsteigende Fragen", die im Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen. Sie geben Aufschluss darüber, was die Menschen bewegt und interessiert. Am meisten interessiert aktuell: Wann fliegt Easyjet wieder? Bei "in der Nähe" lässt die Migros andere Detailhändler hinter sich, muss sich aber von Restaurants und Tankstellen geschlagen geben. Die Corona-Krise trifft den Schweizer Werbemarkt im April mit voller Wucht. Nur 312.8 Millionen Franken Werbedruck – Jahrestiefstwert. Dies entspricht einem weiteren Rückgang von -29.5 Prozent im Vergleich zum Vormonat, welcher bereits die ersten Spuren der Ausgangssperre zeigte. Das ist eine Überraschung und war so nicht zu erwarten: Adidas hat sich im April von seinem Corona-Miet-Aussetzer erholt. Das zeigt ein Blick in den Net Promoter Score, auf den sich der HORIZONT Brand Ticker in diesem Monat konzentriert. Auch Lidl und Aldi performen stark. Wirecard dagegen bricht ein. Warum das so ist, lässt sich erklären. Podcasts gehören zu den großen Gewinnern der aktuellen Ausnahmesituation. Die Burda-Marktforschungstochter Media Market Insights und das Institut Rheingold Salon haben nun in einer Studie erstmals die psychologischen Motive und Wirkungen von Podcasts untersucht - mit spannenden Erkenntnissen auch für Marketer. Das Coronavirus hat schon jetzt unser Konsumverhalten massiv verändert. Vieles spricht dafür, dass uns einige dieser Verhaltensweisen noch eine Zeit lang erhalten bleiben. Mit der Frage, wie Verbraucher diese Herausforderung bewältigen können und was das für Marken und Produkte bedeutet, hat sich Irmgard Hesse auseinandergesetzt.





Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats