HORIZONT Swiss vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Sie haben heute Morgen im vor 9 die Wahl: Einkaufserlebnisse aus dem Mercato di Bellinzona, Onlineshopping im Paternoster von Feldschlösschen oder Liveshopping in Instagram. Dem Klang nach verspricht auch der Bericht über die Weltpremiere «Grand Cru Absolu» News vom Feinsten. Oder topaktuell im Newsmenu, das Comeback der Steffi Buchli zurück ins Rampenlicht. Empfehlenswert sind sie natürlich alle, wenn auch eine davon leider vom Verlust von Arbeitsplätzen handelt.


Die aktuelle Situation hat Unternehmen aller Grössen dazu gebracht, ihre Verkaufsstrategien anzupassen. Aus diesem Grund hat Facebook die Shopping-Funktionen auf Facebook und Instagram weiterentwickelt. Heute werden neue Features eingeführt. Das Shopping-Erlebnis für Unternehmen und die Community wird dadurch intuitiver und besser. Die Coiffeur-Salons öffnen wieder! Hans Hofmann, Gründer von hans hofmann&partner, begegnet einem jungen autistischen Künstler, ausserdem einem leibhaftigen Tatort-Kommissar. Und eine Geschichte von damals, als schöne Models mit beinahe nichts bekleidet ... Aber lesen Sie selbst. Aller guten Dinge sind drei. Traditionsgemäss besteht Bier aus nur drei Hauptzutaten: Wasser, Hopfen und Malz. Genauso die neue Webseite von Feldschlösschen. Sie verfügt über nur drei Navigationspunkte: Bier, Schloss und Geschichten. Braumeisterin des neuen Dreiklangs ist die Agentur Nueva. Sie hat den Auftrag im Rahmen eines Pitch letzten Herbst an Land gezogen. Ausschlaggebend war neben dem Gespür für die Marke auch die Wahl der Technologie. Und dann ist da noch "Der Paternoster". Kein neues Brandlift-Verfahren, so viel sei verraten. Grand Cru-Schokoladen sind die edelsten aller Schokoladen. Für die neuste Kreation werden im Tiefland Boliviens wildwachsende, rare Kakaofrüchte und deren Kakaobohnen mit feinen, zitrusfruchtigen und tief schokoladigen Aromen schonend von Hand geerntet und nur mit der natürlichen Süsse des aromatischen Fruchtsaftes ergänzt. Die Redaktion der Zeitschrift L’illustré wird im Zuge einer Reorganisation verkleinert. Grund für die nötig gewordene Verschlankung der Strukturen sind drastisch gesunkene Werbeeinnahmen während der letzten Jahre. L’illustré setzt künftig auf ein starkes redaktionelles Kernteam sowie vermehrten Einbezug von Freelancern aus der Romandie. Steffi Buchli, Programmleiterin und Moderatorin bei MySports, wechselt per 1. Januar 2021 zur Blick-Gruppe. Die bekannte TV-Journalistin wird dort als Chefredaktorin die Leitung des Sport-Ressorts übernehmen. Sie folgt auf Felix Bingesser, der weiterhin für Blick-Sport publizistisch tätig sein wird. Fussballchef Andreas Böni steigt, neben Patrick Mäder, auf zum stellvertretenden Chefredaktor Sport der Blick-Gruppe. Beim Schweizer Hilfsverein Licht für die Welt gibt es einen Wechsel an der Spitze. Christina Anderegg wird Geschäftsführerin, Gabriel Müller konzentriert sich auf einen anderen strategisch wichtigen Bereich bei Licht für die Welt. Während in Deutschland die meisten Geschäfte langsam wieder den Geschäftsbetrieb hochfahren, hoffen auch die Werbevermarkter auf eine Rückkehr der Budgets. Ebay Advertising will dabei nachhelfen und bietet Werbekunden besondere Konditionen. Die Existenzberechtigung von Verpackungen wurde zuletzt massiv infrage gestellt. Die Corona-Krise hat diese auch durch die Fridays-For-Future-Bewegung angeschobene Sichtweise nun relativiert, beobachtet Christine Lischka. Warum Verbraucher Verpackungen auf einmal wieder zu schätzen wissen, erklärt die Chefin von Serviceplan Design in ihrer Talking-Heads-Kolumne.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats