HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Der Leiter der Covid-19-Taskforce, Matthias Egger, sieht die diese Woche anstehenden Lockerungen der Corona-Massnahmen mit Sorge. Deshalb: Home-Office und Abstandhalten bleiben wichtige Massnahmen im Kampf gegen ein neuerliches Ausbreiten des Virus. Dennoch ist die Erleichterung, insbesondere bei Gastgewerbe und Einzelhandel, unüberhörbar. Der Restaurantführer Gault&Millau lanciert eigens zum Lockdown-Ende die Serie „100 Tage, 100 Tipps“ mit Porträts von 100 Chefs des Landes. Auch Clear Channel CEO Christoph Marty freut sich über die Rückkehr der Menschen in die Strassen und auf die Plätze des Landes. Im Interview sprechen wir mit Marty aber über sein neustes DOOH-Netz mit 180 Screens, mit dem Clear Channel trotz oder vielleicht gerade wegen Covid-19 einen Coup gelandet hat. Kontaktchance, unmittelbar vor dem Kaufentscheid: Mit Clear Channel CEO Christoph Marty im Gespräch über das neuste DOOH-Netz mit 180 Screens an Eingängen von Coop-Pronto-Shops. Zur Feier der Wiedereröffnungstage stellt der Gault&Millau Channel 100 Tage lang 100 Schweizer Chefs vor. Man wolle damit Vorfreude wecken auf nächste Restaurantbesuche, schreibt Chefredaktor GaultMillau Schweiz, Urs Heller, im neusten Newsletter. Am virtuellen Anlass der Berner PR Gesellschaft diskutierten vier Branchenvertreter über die Zukunft des Druckgewerbes. Gibt es eine Zukunft? Und ist es ökologisch überhaupt noch zu verantworten? Es diskutierten unter der Leitung von Stefan Schnyder: Stefan Aeschbacher von der Aeschbacher AG, Daniel Troxler von AST & Fischer AG, Andreas Schaffner von Tamedia und Daniel Sinn von der Stämpfli AG. Ab Mai 2020 übernimmt Sascha Heiniger die Position des Head of Polestar Switzerland. Als Managing Director führt er künftig das nationale Sales Unit von Polestar, der neuen, auf kompromissloses Design und Technologie fokussierten Elektro-Performance-Marke. Christian Baertschi verlässt die Serviceplan Gruppe Schweiz in einer für die Agentur schwierigen Zeit. Wir haben bei Pam Hügli, CEO und Partnerin von Serviceplan Suisse AG, die an Board bleibt und das Haus der Kommunikation neu als Sprecherin vertritt, nachgefragt. Immer mehr Unternehmen setzen auf Programmatic Advertising und steuern ihre Werbebotschaften automatisiert aus. Print-Mailings, die sich durch hohen Impact und hervorragende Conversion Rates auszeichnen, lassen sich nahtlos in die digitale Wertschöpfungskette integrieren. Wer beide Welten vereint, hebt sein Dialogmarketing auf ein neues Level. Die Erkenntnis, dass eine gezielte Gestaltung der Employer Experience entscheidend ist, um die Employer Brand aktiv und nachhaltig im Unternehmen zu verankern, hat sich schon längst durchgesetzt. Aber wie gestaltet man diese Employee Experience zeitgemäss? Christian Seeringer, Executive Director bei der Strategieagentur Diffferent erklärt, von welchen Trends aus der Customer Experience der Bereich HR lernen kann. Der Fahrdienst-Vermittler Uber ist wegen der Corona-Krise tief in die roten Zahlen geraten. Im ersten Quartal nahm der Verlust im Jahresvergleich um 190 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar (2,7 Mrd Euro) zu, wie der Taxikonkurrent am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. "Unser Fahrdienstgeschäft wurde von der Pandemie hart getroffen", erklärte Uber-Chef Dara Khosrowshahi.




Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats