HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Für die Gastronomie gibt es gemäss neustem Bundesratsentscheid keinen unmittelbar absehbaren Ausstieg aus dem Lockdown. Umso wichtiger sind unterstützende Massnahmen für die vielen Betriebe, deren Existenz auf dem Spiel steht. Lesen Sie im HORIZONT Swiss vor 9 Newsletter gleich über zwei davon. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende bei guter Gesundheit!


Gemäss Bundesratsentscheid gibt es keinen kurzfristigen Ausstieg aus dem Lockdown für die Gastronomiebetriebe. Ohne Erleichterung dieser Situation entsteht für die Gaststätten eine «überlebensbedrohliche» Situation. Deshalb unterstützt Clear Channel mit der schweizweiten Reichweite seiner Plakate das Projekt #HelpGastro. Restaurants und Bars müssen wegen des Covid-19-Virus geschlossen bleiben. Damit die Gastronomen die Zeit des Lockdowns nutzen und sich und ihre Angebote optimal präsentieren können, bietet Per Kasch in Kooperation mit aleno.me professionelle Unterstützung. In einem kostenlosen Food-Photography-Tutorial zeigt der Werbefotograf, wie Gastrobetriebe ihre Angebote mit dem Smartphone ins rechte Licht rücken können. Was kommt als nächstes im Content Marketing? Wie setzt man Technologie richtig ein? Welche Rolle spielt künstliche Intelligenz? Ein Expertengespräch mit Christina Schiffler von IBM iX und Johannes Hummel von Storyhub, in dem es auch um eine neue Kooperation geht, die das Zusammenspiel von Content und Technologie voranbringen soll. Die beiden Markenspezialisten Ralf Kostgeld und Petar Dakovic haben mit Zelebrand ein gemeinsames Unternehmen gegründet, das Kreativität und Tech für das neue Zeitalter verbindet. Mit dem weltweiten Nr. 1 Fintech, AI und Blockchain Influencer im Advisory Board. Gleichzeitig nehmen die beiden Einsitz im Advisory Board der am schnellsten wachsenden Software-Agentur Europas. Verleger Pietro Supino wird Mitglied des Verwaltungsrates von Gruppo Editoriale (GEDI), der führenden italienischen Mediengruppe und Herausgeberin der Tageszeitungen La Repubblica, La Stampa und Il Secolo XIX. Nebst der Herausgabe von Tageszeitungen und Zeitschriften betreibt die Mediengruppe drei nationale Radiosender und ist im Digital- und Werbebereich tätig. Mit Julia Panknin ergänzt neu eine Frau die Redaktionsleitung von 20 Minuten. Sie war zuvor bis zu ihrem Mutterschaftsurlaub Head of Social Media bei 20 Minuten. Nun kehrt sie zurück und wird ab 1. Mai 2020 Mitglied der Redaktionsleitung. Nach etlichen anderen Medienunternehmen geht nun auch die Mediengruppe RTL Deutschland in Kurzarbeit. Ab Mai reduziert sich die Arbeitszeit der Mitarbeiter auf 80 Prozent. Die Massnahme gilt zunächst für vier Monate, der Konzern stockt das Gehalt der Mitarbeiter in diesem Zeitraum auf 100 Prozent auf. Umgang mit Hass und Hetze: Hat das Virus die Kommunikation entgiftet? Die Gesellschaft geeint? Das Miteinander verbessert? Nein, nein und nochmals nein, sagt der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats