HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Guten Morgen! Die renommierte US-Forscherin Barbara Frederickson hat im Rahmen einer Forschung herausgefunden, dass der Mensch drei bis fünf positive Erlebnisse braucht, damit er ein negatives Erlebnis stimmungsmässig ausgleichen kann. Die Ostertage stehen vor der Tür. Ein guter Zeitpunkt, positive Erlebnisse zu schaffen. Schliesslich gibt es gibt einiges auf- und mit Blick auf bevorstehende Herausforderungen, vorzuholen. Es folgen erste HORIZONT Swiss News des Tages.


In einem sind sich Schweizer, Österreicher und Deutsche einig: Sie sehen das Coronavirus mit über 90 Prozent als eine grosse Bedrohung an. In dem Zusammenhang sind die Österreicher mit dem Krisenmanagement ihrer Regierung am zufriedensten, gefolgt von Schweizern und Deutschen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Sinus-Instituts in Zusammenarbeit Integral und Künzler Bachmann Directmarketing hervor. Die Digitalagentur ads&figures baut die Bereiche Consulting und Digital weiter aus: Bereits im Februar gestartet ist Simon Waber als Team Leader SEA. Ab April stösst Tom Wyss als Senior Digital Marketing Consultant zu ads&figures. In einem offenen Brief fordert der Konsumentenschutz die zuständigen Behörden des Bundes und der Kantone dazu auf, ihre Handlungsbefugnisse gegen Kriminelle im Internet auszuschöpfen. Bund und Kantone sollen schnell, entschlossen und koordiniert gegen skrupellose Betrüger und Krisen-Profiteure vorgehen. Was kommt nach den Third-Party-Cookies? Wie sind die Google-Pläne zu bewerten? Wie läuft's mit dem Consent-Framework? Townsend Feehan, CEO des IAB Europe, über den Stand der Dinge. Das Bedürfnis nach fundierter Information und Einordnung im Zuge der Corona-Krise wirkt sich direkt auf das Wachstum der NZZ-Mediengruppe im Nutzermarkt aus. Über alle Titel gesehen, verzeichnete die NZZ-Mediengruppe im März ein Wachstum der Abonnenten von 5% auf über 177'000. Die Zahl der gelösten Abonnements erhöhte sich im selben Zeitraum um knapp 11'000. Das grosse Interesse zeigte sich aber auch schon vor der Corona-Krise, wie die heute von der WEMF veröffentlichten Studien zur Reichweite belegen. Gemäss den heute publizierten Mediennutzungsstudien MACH Basic und Total Audience 2020-1 bleibt 20 Minuten National an der Spitze der täglich erscheinenden Newsangebote und erreicht schweizweit täglich über 2.9 Millionen Leserinnen und Nutzer. Es folgen die heute veröffentlichten Zahlen von 20 Minuten und weiteren Medien aus dem Goldbach Vermarktungs-Portfolio Für die Kommunikatoren in den Unternehmen ist die Corona-Krise eine Herausforderung. Aus Sicht von Wolfram Winter ist die Pandemie aber zugleich auch eine Chance. "Jetzt sieht auch der CEO, dass sie wichtig sind", schreibt Winter in seiner Talking-Heads-Kolumne für HORIZONT Online. Keine Frage: Ostern wird in diesem Jahr anders als sonst. Wegen der Corona-Pandemie können Familien über die Feiertage nicht zusammenkommen, das gemeinsame Festessen und Eiersuchen muss entfallen. Ungeachtet dieser Umstände trommeln die großen Lebensmitteleinzelhändler wie Aldi, Edeka und Lidl in TV-Kampagnen für ihr Ostersortiment - und berücksichtigen in ihren Spots die Folgen der Corona-Krise.







Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats