HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia / Markus
Guten Morgen. "20 Minuten" ist seit fast 2 Jahren auf dem Markt. Der Start erfolgte am 13. Dezember 1999. Jetzt will das Medium von den Lesern wissen: "Wie hat '20 Minuten' Dein Leben verändert?" – Vielleicht sollte diese Frage eher den andern Verlegern und Verlagsleitern gestellt werden. Hier nun die News von HORIZONT Swiss:


Ein Durchschnittskonsument wird im Jahr 2021 jeden Tag 100 Minuten damit verbringen, Online-Videos anzusehen, verglichen mit 84 Minuten in diesem Jahr, so Zeniths Online Video Forecasts 2019-Report, der heute veröffentlicht wurde. Über das ganze Jahr betrachtet entspricht das 25 Tagen Videokonsum am Stück. Die Schweden und Chinesen schauen schon heute mehr als 100 Minuten täglich.

Der Bruttowerbedruck beläuft sich im August auf 531,9 Millionen Bruttofranken und übertrifft damit den Vorjahresmonat um 7,2 Prozent. Kumuliert von Januar bis August kommt der Werbedruck bei 4.645,7 Millionen Bruttofranken zu liegen. Dies bedeutet eine Steigerung um 3,1 Prozent verglichen zum Jahr 2018.


Eine neue Kampagne von Contexta, die ja neu als "kreative Nomaden" unterwegs sind, bietet den internationalen Personenverkehr der SBB als Gegenentwurf zur Generation Easyjet an

Im Mai 2020 findet in der Schweiz die Eishockey-Heim-WM statt. Um für die Zurich Versicherungen die Vorfreude anzuheizen, lässt FCB Zürich einen Puck durchs ganze Land flitzen, der von Jung und Alt geschickt aufgenommen und weitergeschickt wird.

Bei den Deutschen steht Datenschutz hoch im Kurs. Dennoch füttern die Konsumenten Instagram, Google und Facebook eifrig mit ihren Daten. Am Ende gibt es hierzulande nur Verlierer. Wie kann man das Problem lösen? Sepita Ansari, Geschäftsführer Syzygy, glaubt die Lösung gefunden zu haben und fordert in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online eine digitale Ethik für Unternehmen

Die Deutschen gelten gemeinhin als Sparbrötchen. Doch wenn es darum geht, wo eingekauft wird und vor allem was, dann ist der Preis längst nicht der einzige wichtige Faktor. Eine Sonderauswertung des Edelman Trust Barometers zeigt: Die Verbraucher würden am liebsten Produkte von Marken kaufen, denen sie vertrauen. Das Problem ist: Sie finden keine.

Der Entertainer Joko Winterscheidt produziert mit dem Fotografen Paul Ripke einen der meistgehörten Podcasts in Deutschland - und verkauft die Reichweite auch an Werbekunden. Doch weil die Podcaster die Werbung selbst einsprechen, seien viele Unternehmen noch zu ängstlich. "Wenn Marken in Podcasts werben wollen, müssen sie bereit sein, eine gewisse Ironie zu ertragen."

Ob im Supermarkt oder auf dem Schulweg, im Kino oder in Zeitschriften, im Fernsehen oder im Internet: Werbung ist im Leben von Kindern allgegenwärtig. Es ist an der Zeit, vernünftig über kindgerechte Werbung zu diskutieren. 

stats