HORIZONT Swiss Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
Hinweisschild Zürich
© Boscorelli
Hinweisschild Zürich

Guten Morgen. Neben den Schneemassen, die täglich anwachsen, beherrscht wieder einmal Donald Trump die Nachrichten. Er will partout seine Mauer und greift dafür in einer TV-Ansprache ganz tief und ohne Skrupel in die Pathos-Trickkiste. Was für die Kommunikationsbranche heute relevant ist, gibt es hier in den News von HORIZONT Swiss.

Ist der Fall Relotius das Symptom eines Systemfehlers oder bloss ein Einzelfall? Um diese Frage kreiste eine Podiumsdiskussion, die im Rahmen einer Denkwerkstatt der Hans-Ringier-Stiftung stattfand. Klare Antworten gab es nicht. Und ehrliche möglicherweise auch nicht. Adello hat die Release-Kampagne von „Spider-Man: A New Universe“ zum Anlass genommen, gemeinsam mit OMD und der Sony Pictures Releasing Switzerland sein neues interaktives Werbeformat „Hypercube“ zu lancieren. Der Wettbewerbsdruck für Schweizer Detailhändler wächst laut der Analyse "Retail Outlook" von Credit Suisse deutlich. Sie interpretieren dies auch als "Fitnessprogramm" für die Händler, die sich erfahrungsgemäss mehr und besser bewegen, wenn die Konkurrenz zunimmt. Das News-Portal Watson.ch bezieht Inhalte – vor allem zu Auslands-Themen – seit Jahresbeginn von T-Online, das auch den deutschen Watson-Ableger betreibt, und Zeit Online, berichtet Turi2. Die RTL Group kauft den britischen Videotechnologie-Spezialisten Yospace. Der Anbieter ist auf die personalisierte Auslieferung von Werbung in Videodiensten spezialisiert - laut RTL eine "Schlüsseltechnologie" für das weiteres Wachstum des Werbetechnologie-Geschäfts des Unternehmens. Der Kaufpreis liegt bei 29 Millionen Euro. Google macht seinen Sprachassistenten jetzt auch zum Übersetzer und will ihn zum Beispiel beim Check-In in Hotels nützlich machen. Auf Lautsprechern wie dem mit einem kleinen Display versehenen Google Home Hub kann der Google Assistant bei Unterhaltungen in gut zwei Dutzend Sprachen aushelfen. Zur CES kommt der Service unter anderem im Hotel Caesars Palace in Las Vegas zum Einsatz. Facebook-Chef Mark Zuckerberg will sich in diesem Jahr stärker der Diskussion über die künftige Rolle der Technologie in der Gesellschaft stellen. Er habe sich für 2019 das Ziel gesetzt, alle paar Wochen an öffentlichen Debatten zu verschiedenen Aspekten dieses Themas teilzunehmen, kündigte Zuckerberg am Dienstag an. Apple-Vorstandschef Tim Cook hat im vergangenen Geschäftsjahr gut ein Fünftel mehr Gehalt bezogen. Der Top-Manager bekam 15,7 Millionen Dollar (13,7 Mio. Euro) und strich damit 22 Prozent mehr Geld ein als im Vorjahr, wie Apple am Dienstag (Ortszeit) mitteilte.  Grund war vor allem ein zwölf Millionen Dollar schwerer Bonus, der mit dem Erreichen bestimmter Finanzziele verknüpft war.

 


stats