HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Stellisee und Matterhorn
© Jan Christopher Becke
Stellisee und Matterhorn
Guten Morgen. Die Welt fiebert der Hochzeit von Prinz Harry (33) und seiner Braut Meghan Markle (36) entgegen, die morgen stattfinden wird. Auch einige TV-Sender hoffen wohl auf gute Quoten. Und auch Medien wie "20 Minuten" versprechen den Onlineusern, beim Ja-Wort in der St. George's Chapel "ganz nah dabei" zu sein. HORIZONT Swiss fokussiert dagegen eher auf Branchen-News. Hier sind sie: Publicitas ist konkurs, die Alternative AdAgent erst gegründet – und trotzdem erscheinen täglich Inserate. Ein wesentlicher Grund: Die meisten Agenturen buchen gar nicht über die P, sondern seit langem schon über „Leading Media“, eine Buchungstool der österreichischen Softwarefirma Qualiant. HORIZONT Swiss sprach mit Ulrich Schwarz, Managing Director von Qualiant.

Die von AZ Medien, Corriere del Ticino, NZZ, Tamedia und Verband Schweizer Medien gegründete AdAgent AG, die die Publicitas gewissermassen ersetzen soll, wird ab dem 22. Mai 2018 operativ tätig sein und Werbekunden sowie Verlage in der Abwicklung von Print-Kampagnen unterstützen.



Ab dem 20. Mai 2018 erscheint die "NZZ am Sonntag" mit einem neuen Design von Tyler Brûlé. Auf der aufgefrischten Front werden bewusst Elemente sichtbar gemacht, die an ein Wochenmagazin erinnern.


Die Berliner Firma Aperto führt die digitale Kommunikation der Basler Versicherungen auf einer Plattform zusammen. Speziell daran: Es gibt einen zentralen Einstieg in die gesamte Produktwelt von Bank und Versicherung sowie einen konsequenten Kundenfokus.

Robert Levenhagen, CEO von Influencer DB, ist Speaker auf den HORIZONT Digital Marketing Days 2018. Im Vorabinterview nennt er die fünf wichtigsten Trends im Influencer Marketing und beklagt, dass Unternehmen noch immer zu oft Influencern auf den Leim gehen.

Die Deutsche Fachpresse wählt Klaus Krammer zu ihrem neuen Sprecher. Im Video-Interview für HORIZONT Online und turi2.tv sagt Krammer, er wolle den Unternehmer aus den Verlegern heraus kitzeln

Den steigenden Fanzahlen von Frauenmedien bei Facebook stehen sinkenden Engagement-Raten gegenüber. Der Relevanzverlust ist dramatisch. Jochen Hahn, Geschäftsführer von MissMedia, erklärt, was alles falsch läuft.

Wenn es um kostenpflichtige Video-Streamingdienste geht, geben sich die Deutschen nicht allzu spendabel. Das geht aus einer aktuellen Befragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft hervor. Demnach gibt die Hälfte der Bundesbürger keinen Cent für Netflix und Co aus.

stats