HORIZONT Swiss vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Hinweisschild Zürich
© Boscorelli
Hinweisschild Zürich
Guten Morgen. Bitcoin schützt vor Torheit nicht: Ein Luzerner (27) sucht seine Tasche, in der seine Speichermedien für Kryptowährungen waren (Wert: 800.000 Franken). Er setzt einen riesigen Finderlohn aus. Weitere News von HORIZONT Swiss. Das Energiesystem Europas wandelt sich massiv. Swissgrid antizipiert die Veränderungen mit einer neuen Unternehmensstrategie und einer geschärften Markenpositionierung. Die Branding- und Designagentur Scholtysik & Partner begleitet Swissgrid bei der Schärfung der Markenidentität, der Verankerung der Strategie im Unternehmen sowie der Gestaltung und integralen Umsetzung des Erscheinungsbildes.

Das Bakom schreibt aktuell eine neue DAB+-Kampagne aus. Mit gutem Grund: Zwar hat DAB+ in den letzten zwei Jahren Boden gut gemacht, doch im Grunde geht die Entwicklung zu langsam, wenn wie geplant 2024 die UKW-Sender abgeschaltet werden sollen. Markus Knöpfli, Redaktor von HORIZONT Swiss, zeigt auf, weshalb der Termin knapp werden könnte.

Seit Neuestem ist in der Schweiz von Audi die Peak Edition verfügbar. Zu den Sondermodellen mit attraktiven Konditionen gehören bislang der A3 Peak, der A4 Avant Peak sowie der A6 Avant Peak. Die Y&R Group kreiert für diese eine Digital- und Plakatkampagne.

Nicolas Noth wird neu Mitglied des Verwaltungsrates der BlueGlass Interactive AG. Der erfahrene Digitalexperte und Berater war während vielen Jahren in leitenden Positionen für Agenturen, Publisher und Start-Ups tätig.

Facebook führt seine Transparenzoffensive fort: Erstmals wurde veröffentlicht, nach welchen Kriterien das soziale Netzwerk Beiträge entfernt. Außerdem räumt das Netz den Nutzern künftig ein Widerspruchsrecht bei gelöschten Beiträgen ein.

Zu einer häufig geäußerten Befürchtung dieser Tage gehört, dass die Digitalisierung Millionen von Arbeitsplätzen vernichten könnte. Eine Studie der GfK und der Beratungsfirma Etventure zeigt nun: Unternehmen rechnen sogar mit positiven Effekten.

Der Trend zu Inhouse-Produktionen bei Agenturen könnte zur ernsthaften Bedrohung der partnerschaftlichen Beziehung zwischen Agenturen und Werbefilmproduktionen werden. Renommierte deutsche Werbefilmer erklären weshalb.

Die diesjährige Fußball-WM in Russland spielt in den Plänen von Snapchat eine extrem wichtige Rolle. Die App hat einige Content-Kooperationen - auch für den deutschsprachigen Raum - an Land gezogen und wird vermutlich spezielle Features wie Face-Lenses launchen.




stats