HORIZONT Swiss vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten.

Horizont Swiss vor 9-Motiv
© Schlierner - stock.adobe.com
Horizont Swiss vor 9-Motiv
Guten Morgen. Die Youtube-Zentrale in Kalifornien ist nach einer Schiesserei evakuiert worden. Es gibt etwa vier Verletzte. Die mutmassliche Schützin hat sich erschossen. Gesicherte Angaben zu Personen und Hintergründen sind noch nicht bekannt. Allerlei Wissenswertes finden Sie aber unter den News von HORIZONT Swiss:

Diese Nachricht lässt die Werbebranche aufhorchen: WPP, die weltweit größte Kommunikationsholding, hat eine Untersuchung wegen persönlichen Fehlverhaltens gegen ihren langjährigen CEO Martin Sorrell eingeleitet. 

Bernard Maisen, ehemaliger Chefredaktor und Mitglied der Geschäftsleitung der SDA, wird neuer Vizedirektor des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom). Der 57-Jährige wird am 1. Mai 2018 die Funktion des Leiters der Abteilung Medien antreten.

Der Agenturverband Leading Swiss Agencies hat an seiner gestrigen Mitgliederversammlung Michael Hähnen von In Flagranti Communication zum neuen Präsidenten gewählt. Dies berichtet persoenlich.com. 

Ab Juli übernimmt Iris Menn die Geschäftsleitung von Greenpeace Schweiz. Die promovierte Meeresbiologin war zwölf Jahre lang als Kampaignerin, Kampagnen-, Team- und Expeditionsleiterin bei Greenpeace in Deutschland tätig.

Der 48-jährige Schönfeld startet bei der Basler Mediaagentur als Managing Director und Stellvertreter des Inhabers Stephan Küng. Schönfeld ist zuletzt als Managing Director bei PHD Media Schweiz in Zürich tätig gewesen.

BernMobil, Stadt Bern, Energie Wasser Bern und Migros Aare planen, 2019 gemeinsam einen Versuchsbetrieb mit einem selbstfahrenden Fahrzeug in der Stadt Bern durchzuführen. Das Fahrzeug soll zwischen Bärenpark und der Talstation der Marzilibahn verkehren.

Die Zürcher Agentur Seed hat im Auftrag der SBB für den Verband des öffentlichen Verkehrs (VöV) einen Kurzfilm für die verbandsinterne Kommunikation produziert. Er propagiert die Vorteile des "Direkten Verkehrs".

Der Betrug mit App-Downloads wird zum globalen Problem für die App-Industrie. Laut dem Report "The State of Mobile App Install Fraud" des Marketing-Dienstleisters AppsFlyer betrug der entstandene Schaden im ersten Quartal 2018 zwischen 700 und 800 Millionen US-Dollar.

Bei der programmatischen Werbung Brand Safety sicherstellen – wie geht das in der Praxis? Kompetent kann man diese Frage vor allem bei der Comdirect beantworten, die seit dem vergangenen Jahr ausschließlich programmatisch bucht




stats