HORIZONT Swiss Vor 9

Neun Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Guten Morgen. Der Bundesrat findet, dass die Game-Industrie in der Schweiz grosses kulturelles Potenzial hat. Um die Branche zu fördern, schlägt er in einem Bericht daher verschiedene Massnahmen vor. Weitere News von HORIZONT Swiss:

Facebook sieht sich im Skandal um Cambridge Analytica selbst als Opfer, doch die öffentliche Meinung ist so einhellig gegen das Online-Netzwerk wie selten zuvor.

Lange war er auf Tauchstation. Jetzt hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg im Skandal um den Missbrauch von Nutzerdaten durch die Firma Cambridge Analytica Fehler eingeräumt. 

Die Y&R Group Switzerland verstärkt sich im Bereich Modern Campaigning und holt Annette Häcki als Creative Director. Die Kreation wird zudem weiter ausgebaut.

Rod Kommunikation, eine der führenden Kommunikationsagenturen der Schweiz, erweitert den Mitgliederkreis von Leading Swiss Agencies (LSA).

Bucherer, der größte Luxus-Uhren- und Schmuckanbieter in Europa, hat Strichpunkt mit der Weiterentwicklung des Markenauftritts beauftragt.

Osudio bietet ab sofort auch Deutschschweizer Kunden umfassende E-Business-Lösungen an. Dazu wurde ein Standort in Zürich eröffnet. Die Full-Service-Agentur entspricht damit der offenbar starken Nachfrage für seine Lösungen in der Schweiz.

Es ist ruhig geworden um Marianne Bullwinkel, seit sie im Mai 2017 den Posten als DACH-Chefin von Snap angetreten hatte. Jetzt aber erklärt sie im Exklusivinterview mit HORIZONT, wie die Foto-App den deutschen Werbemarkt erobern soll.

Die angekündigte Login-Allianz von RTL, Pro Sieben Sat 1 und United Internet nimmt konkrete Formen an. Die Konzerne stellen einen offenen Industriestandard bereit, mit dem jede Website ihren Nutzern einen sicheren und datenschutzkonformen Log-in bieten kann.

Der Rechtsstreit zwischen der Koelnmesse und den ientlassenen ehemaligen Dmexco-Machern Frank Schneider und Christian Muche geht in die nächste Runde. Das Landgericht Köln hat für den 8. August einen Verhandlungstermin zwischen beiden Parteien anberaumt.

 



stats