HORIZONT Swiss Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Horizont Swiss vor 9-Motiv
© Schlierner - stock.adobe.com
Horizont Swiss vor 9-Motiv
Guten Morgen. Nun hat auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf den Datenskandal um die Analysefirma Cambridge Analytica reagiert, deren CEO Alexander Nix mittlerweile suspendiert wurde. "Das gesamte Unternehmen ist entsetzt darüber, dass wir hintergangen wurden", sagte Zuckerberg. Eine weitere aktuelle Meldung zu Cambridge Analytica finden Sie auch in den News von HORIZONT Swiss.


"Sie ist eine unglaublich lustige Geschichtenerzählerin, die es mühelos schafft, eine ganze Gesellschaft bei einem Business-Lunch in ihren Bann zu ziehen", heisst es im Porträt über Diana Sukopp im HORIZONT Magazin "99 Frauen". Am Freitag dieser Woche wird die hochdekorierte Kreative und Creative Group Head bei der Hamburger Agentur Grabarz & Partner diese Qualität in Zürich unter Beweis stellen und sich beim Workshop "Direct is the new Integrated" der Sexyness von Direktmarketing, relevanten Botschaften und dem schön komplizierten Buzzwordbingo in Jurys bei Kreativwettbewerben widmen. HORIZONT Swiss hat sie gefragt, was hinter diesen Buzzwords steckt.



Die SBB hat erneut mehr Passagiere befördert: täglich 1,26 Millionen (+ 0,6 Prozent). Und die Kundenzufriedenheit hat sich ebenfalls verbessert. Das dürfte auch all jene freuen, die an Bahnhöfen werben.


2017 gingen bei der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen (UBI) 31 Beschwerden ein, so viele wie seit 1991 nicht mehr. Signifikant erhöht hat sich die Zahl von Beschwerden gegen Online-Publikationen. Von den im Berichtsjahr behandelten Fällen hat die UBI zwei gutgeheissen.

Um Emmis "Energy Milk High Protein" bei sportaffinen Männer bekannter zu machen, haben erdmannpeisker  und campfire eine Kampagne für Online, Plakat, Print und Social Media kreiert.

Die Job-App Yooture  erfreut sich regem Zuspruch. Nun hat Hochspannung Werbeagentur die bestehende Kampagne mit zwei neuen Online-Spots fortgesetzt. Sie sind seit Anfang Februar auf Social Media zu sehen.

Im Skandal um millionenfach angezapfte Nutzerprofile von Facebook hat Bundesjustizministerin Katarina Barley den US-Konzern kritisiert und Konsequenzen gefordert. "Facebook muss erklären, wie es die Privatsphäre seiner Nutzerinnen und Nutzer künftig besser schützt."

Google bündelt seine Initiativen zur Unterstützung von Medien ab sofort in der Google News Initiative. Diese fußt auf drei Säulen: Der Bekämpfung von Fake News, der Einsatz von Künstlicher Intelligenz beim Abovertrieb und technologische Innovationen für Medien.

Mit Dorothee Bär hat Deutschland nun eine Staatsministerin für Digitalisierung, die Visionen hat. Klingt gut, doch reicht das aus, um im globalen Wettstreit mit anderen Nationen mitzuhalten? Mirko Kaminski hat da so seine Zweifel.

stats