HORIZONT Swiss Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Hinweisschild Zürich
© Boscorelli
Hinweisschild Zürich
Guten Morgen. Schweizweit über 20.000 Personen haben an einer SRG-Umfrage von „20 Minuten“ teilgenommen. Demnach konsumieren 43 Prozent mindestens täglich Radio- und TV-Angebote der SRG. 89 Prozent wünschen sich weiterhin eine SRG, die Hälfte will aber eine "schlankere“. weitere NEws von HORIZONT Swiss:

1. Agro Marketing Service: Jetzt reden Apfel, Butter, Ei und Cervelat – über innere Werte

"Da lueg i druf" – so lautete der Claim der bisherigen AMS-Kampagne mit Spitzenköchen für das Label Suisse Garantie. Doch jetzt erfolgt ein Wechsel: Statt Menschen kommen nun die landwirtschaftlichen Produkte selbst zu Wort - in einer Art Datingshow. 
Und mit dem Claim: "Auf die inneren Werte kommt es an."

2. LikeMag: Erstes Schweizer Projekt mit Facebook AR-Filter umgesetzt

Kurz nach Ende der Beta-Phase von Facebooks Entwicklungs-Framework "AR Studio"
Mitte Dezember haben Likemag Media House und Bandara eine Augmented Reality-Anwendung für den Spirituosenhersteller Jägermeister realisiert.

3. Fehlende Brand Safety: Noch immer landen ungeplant Schweizer Logos und Werbung auf Breitbart.com

Logos und Werbung von Schweizer Firmen landen immer wieder auf dem umstrittenen Rechtsaussen-Portal Breitbart.com. Das berichtet SRF. Wieso das so ist, bleibt offenbar rätselhaft. Klar ist:
Weder Facebook noch Google haben einen tauglichen Algorithmus.

4. Velvet: Der Berliner Berlinale-Bär kommt wieder aus Luzern

Zum dritten Mal in Folge hat die Schweizer Agentur die Key-Visuals für die Internationalen Filmfestspiele von Berlin kreiert.
Vom 22. Januar an sollen die Plakate an den Litfaßsäulen Spree-Athens kleben.

5. "Es wird viel Angst geschwitzt": Publicis-Manager Horst Wagners Appell an die Agenturen

Das Jahr hat noch nicht richtig angefangen, schon beginnen die Debatten über die Zukunft von Agenturen. In einem HORIZONT-Interview fordert Horst Wagner, Deutschland-Chef von Publicis Communications, seine Branchenkollegen auf, mehr Mut und Selbstbewußtsein zu zeigen.
Agenturen dürften nicht mehr „Mitläufer, sondern müssten „Inspiratoren“ sein.

6. JvM-Vorstand Götz Ulmer: "Ideen entstehen im Anarchischen"

Kaum eine Agentur hält den Wert von Ideen so hoch wie Jung von Matt. Auf dem DMK erläutert Kreativvorstand Götz Ulmer, warum.
Im Interview gibt er erste Einblicke in seine Thesen und spricht zudem über die irritierende Platzierung im Kreativranking.

7. Frankreich: Emmanuel Macron will Gesetz gegen Fake News in Wahlkampfzeiten

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will ein Gesetz gegen gezielt gestreute Falschmeldungen in Wahlkampfzeiten. "Ich habe entschieden, dass wir unser juristisches Arsenal weiterentwickeln werden,
um das demokratische Leben vor falschen Nachrichten zu schützen."




stats