HORIZONT Swiss Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Bahnhof Zürich Hardbrücke
© Daniel - stock.adobe.com
Bahnhof Zürich Hardbrücke
Guten Morgen. Teurer Freikaufversuch der Gemeinde Oberwil-Lieli (AG): Weil sie 2016 keine Asylbewerber aufnahm, muss sie nun 400.000 Franken bezahlen, hat dafür aber nur 290.000 Franken budgetiert. Das Verwaltungsgericht hat eine Beschwerde abgewiesen. Sie kann aber noch ans Bundesgericht weitergezogen werden. Hier nun die Branchen-News von HORIZONT Swiss:

1. "No Billag"-Diskussion: "Tages-Anzeiger" publiziert umfangreiche SRG-Fakten als Grundlage 

In knapp drei Monaten stimmen wir über die "No Billag"-Initiative ab. Damit jede/r dazu auch die statistischen und geschichtlichen Fakten kennt, hat der "Tages-Anzeiger" viele Daten zu einem
umfangreichen, übersichtlichen und interaktiven Dossier zusammengetragen und aufgearbeitet. Ein Muss für alle Diskutierenden und Abstimmenden.

2. digiMonitor 2017: Snapchat und Instagram überholen Facebook bei den 15- bis 24-Jährigen

Nur 2 Prozent der 15-24-Jährigen in der Schweiz sind nicht über WhatsApp erreichbar. Die Hälfte der Jungen nutzt zudem Dienste wie Spotify und knapp 40 Prozent schauen mindestens gelegentlich Netflix. Zwei Drittel der Bevölkerung schauen täglich fern oder hören Radio. Das sind einige Studienresultate des IGEM-digiMonitor 2017.

3. L'Oréal Schweiz: Der gesamte Mediaetat geht an  Publicis Media

Bereits im November hat sich L'Oréal Deutschland für Publicis als neue Mediagentur ausgesprochen. Nun kommt die offizielle Bestätigung auch für die Schweiz.
Im Pitch um den gesamten Media-Etat der L'Oréal-Gruppe ab 2018 hat sich Publicis Media durchgesetzt

4. Jetzt offiziell: Apple bestätigt Kauf der Musikerkennungs-App Shazam 

Seit dem Wochenende wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell: Apple kauft die Musikerkennungs-App Shazam.
Der iPhone-Konzern bestätigte den Deal am Montag, ohne einen Preis zu nennen

5. Umfrage zum Jahreswechsel 2017/2018: Was die Marktforschung 2018 erwartet

Die Stimmung ist gut. Vielleicht besser als die Situation. Fragt man im Herbst 2017 Unternehmen des marktforscherischen Mittelstands in Deutschland, so hört man viel Optimismus. Einige sprechen vom besten Jahr ihrer Geschichte, viele stöhnen über Arbeit bis zur Belastungsgrenze, manche müssen gar Aufträge ablehnen, weil die Kapazitäten nicht ausreichen. Den Kontrapunkt setzen einige Große in der Branche, aber
auch mancher betriebliche Marktforscher sieht nicht ganz so rosarot in die Zukunft.

6. Streaming-Dienst: Netflix will Zuschauer Handlung in Sendungen mitbestimmen lassen

Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche Versionen von Sendungen,
die Zuschauern je nach ihrem Geschmack eingespielt werden könnten.

7. Mit Télévision Francaise 1: Axel Springer verhandelt über Verkauf von Aufeminin

Axel Springer trennt sich womöglich von seiner Beteiligung an Aufeminin. Wie Springer heute per Ad-Hoc-Meldung mitteilte, verhandelt der Medienkonzern mit Télévision Francaise 1 (TF1)
exklusiv über einen Verkauf der Aufeminin-Gruppe.




stats