HORIZONT Swiss Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia / Markus
Themenseiten zu diesem Artikel:
Guten Morgen. Glaubt man einer Umfrage, die Populus für Visa durchführte, sind Schweizer sind eher bereit, persönliche Daten der Bank zu geben als dem Staat. Banken geniessen demnach gleich viel Vertrauen wie der Freundeskreis. Weitere News von HORIZONT Swiss:

1. Fög-Jahrbuch: Qualität der Onlinemedien steigt

Professionelle Medien werden in der Schweiz immer wichtiger, doch junge Leute informieren sich zunehmends über Social Media. U
nd für alle zusammen gilt Digital first als oberste Maxime. Das sind die Erkenntnise aus dem Jahrbuch "Qualität der Medien“.



2. NZZ-Mediengruppe: Freude über Fög-Lob an NZZ-Titeln

Normalerweise haben die Verleger am alljährlich erscheinenden Jahrbuch "Qualität der Medien" des Forschungsinstituts Öffentlichkeit und Gesellschaft der Universität Zürich keine Freude und kritisieren die Methodik. Im aktuellen Jahrbuch aber werden die NZZ-Titel gelobt. Und die NZZ ...freut sich. 
Kritik an der Methodik äussert sie nicht.


3. Jura: Schweizer Traditionsunternehmen verschafft Roger Federer eine neue Haushaltshilfe

In der neuen TV-Kampagne von Jura besitzt Roger Federer, Markenbotschafter von Jura, einen Roboter, der ihm den Haushalt macht. Der Clou dahinter:
Das Einzige, was sein neuer Gehilfe nicht darf, ist Kaffee machen.

4. Curate: Zürcher Blogger gründen Social Media Agentur

Die Macher des Fashionblogs „Lips Brothers“ und des Zürcher Food- und Travelblogs „Harrys Ding“ tun sich zusammen:
Carrie Meier-Ho, Oliver Lips und Moritz Lips gründen die Social Media Content Agentur Curate.

5. Deloitte Media Consumer Survey: Wachstum von Video-On-Demand stößt an Grenzen

Das lineare Fernsehen ist und bleibt der meistgenutzte Kanal für Bewegtbildinhalte.
Vor allem ältere Zuschauer zeigen vergleichsweise wenig Interesse an Video-on-Demand-Diensten. Das geht aus der Mediennutzungsstudie Media Consumer Survey von Deloitte hervor.

6. Streit um Handy-Video: Bild wirft Münchner Polizei Nötigung vor

Das bayerische Landeskriminalamt prüft Nötigungsvorwürfe der Bild-Zeitung gegen die Münchner Polizei im Zusammenhang mit den Messerangriffen am Samstag. Angeblich hat die Polizei
einen Reporter gezwungen, ein Handy-Video von der Festnahme des Täters zu löschen.

7. Sprachgesteuerte Assistenten in der Marktforschung: „Sprich mit mir!“

Nach Siri, Cortana und Alexa ist seit August 2017 auch Google Home in Deutschland als sprachgesteuerter Assistent verfügbar.  Prof. Dr. Holger Lütters von der HTW Berlin beschreibt
die Überlegungen bei der Entwicklung eines deutschsprachigen digitalen Sprachassistenten

stats