HORIZONT Swiss Vor 9

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

E 62 kurz vor Lausanne
Fotolia
E 62 kurz vor Lausanne
Guten Morgen. "Pfeift nicht!" – mit diesen Worten ermahnte der designierte neue französische Präsident Emmanuel Macron gestern in seiner Siegesrede seine Anhänger zu mehr Respekt gegenüber den 34 Prozent Le Pen-Wählern. Macron bemüht sich offenbar, ein Präsident aller Franzosen zu werden. Hier nun die Branchen-News von HORIZONT Swiss.

1. Maxomedia: Berner sind dank EWB-Internet nicht mehr langsam

Energie Wasser Bern (ewb) setzt für sein Internetangebot auf Lokalbezug und macht dabei gleich die ganze Stadt schneller. Kommuniziert wird das durch die Agentur Maxomedia.

2. FCB Zürich: So engagiert sich Helsana für eine ausgeglichene Schweiz

Die Agentur FCB Zürich hat für  Helsana eine integrierte Werbe- und Kommunikationskampagne entwickelt, die sich dem Thema Ausgleich widmet.
Mit einer Prise Humor wird dabei die Schweizer Bevölkerung animiert, ein ausgeglicheneres und damit gesünderes Leben zu führen.

3. MCH Group:Warum die Messe Schweiz in den USA ins Life Marketing investierte

Im Messegeschäft, heute das Hauptstandbein der MCH Group, sinken die Margen. Das ist ein Grund, weshalb der grösste Schweizer Messeveranstalter sich diese Woche in den USA Umsatz zugekauft und sein zweites Standbein, das Life Marketing, verstärkt hat. 
Doch die "Nordwestschweiz" ging der Sache noch detaillierter nach.

4. Ultra: Frühlingskampagne für Catch a Car kreiert

Im Rahmen des Mandats als Online-Lead-Agentur
hat Ultra die Frühlingskampagne für Catch a Car kreiert. Im Fokus steht die grenzenlose Flexibilität des standortunabhängigen Carsharing Services.

5. ADC-Chef Stephan Vogel: "Kreativität ist kein Luxus, sondern ein Erfolgsfaktor der Wirtschaft"

Ist das Land der Erfinder auch das Land der Visionäre? ADC-Präsident Stephan Vogel hat Zweifel.
Er fordert die Kooperation technischer und kreativer Intelligenz.

6. Digitalassistenten: Wie Amazon mit seiner Look-Kamera eine Blaupause für IoT-Marketing liefert

Vielen dürfte der Sinn von Amazons digitaler Kamera nicht so ohne weiteres einleuchten. Marketer können an dem Konzept allerdings studieren, wie sich die Regeln der Kommunikation im Internet der Dinge verändern. Besonders Zalando hat viel zu verlieren.



stats