HORIZONT Swiss Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Fotolia
Themenseiten zu diesem Artikel:
Guten Morgen. 7000 Sirenen gibt es in der Schweiz. Heute ab 13.30 Uhr werden sie getestet. Kein Grund zur Sorge also. Arbeiten sie ruhig weiter. Oder lesen Sie die News von HORIZONT Swiss, wenn sie dies bis dahin nicht sowieso schon getan haben.

1. Front: Neue Digitalagentur startet mit dem Kunden Turmix

Mit der Front Digitalmanufaktur geht in Zürich ein neuer Player an den Start.
Hinter der Gründung steckt ein erfahrenes Digital- und Kreativteam, das zuvor unter anderem bei Wirz und JvM tätig war.

2. Ringier: DeinDeal verkauft den 1-millionsten Gutschein

DeinDeal, ein Schweizer eCommerce-Unternehmen, hat im Dezember 2016 die Marke von einer Million verkauften Gutscheinen geknackt: Eine Kundin aus Zürich kaufte den millionsten Gutschein für einen Fondueplausch für zwei Personen auf dem Uetliberg.

3. "Basler Zeitung": Fast 16 Seiten Werbung zum 40. Geburtstag

Vor 40 Jahren entstand die "Basler Zeitung" dank Fusion. Grund genug für die heutige Crew um Chefredaktor Markus Somm, dies mit einer 36-seitigen Sonderbeilage zu feiern.

4. IGEM: Siri Fischer wird Geschäftsführerin

Siri Fischer übernimmt im Juni 2017 die Geschäftsführung der Interessengemeinschaft Elektronische Medien (IGEM) und
löst damit Ueli Custer ab, der sich Ende Juni in den Ruhestand begibt.

5. Allianz: Mercedes-Roboterwagen sollen für Uber fahren

Künftige Roboterwagen von Mercedes sollen auch beim Fahrdienst-Vermittler Uber unterwegs sein.
Der Autobauer Daimler und Uber gaben am Dienstag eine entsprechende Absichtserklärung bekannt. Angaben zu Details und einem möglichem Zeitraum gab es nicht.

6. Lukas Kircher: Warum sich der C3-Chef  mitschuldig fühlt am Niedergang der klassischen Medien

"Alles, was C3 und Territory können, können wir besser", musste sich Lukas Kircher vor wenigen Tagen von Seiten der Mediaagenturen anhören. Im Video-Interview gibt sich der C3-Chef dennoch gelassen:
"Der Markt ist groß genug für uns alle."

7. Digitale Medien: Warum Unternehmen mehr, nicht weniger investieren müssen

Nimmt der  Digitalfrust bei den Marketingmanagern weiter zu? Digitalskeptiker werden derzeit beklatscht, CMOs drohen vereinzelt mit Investmentkürzungen.
Dabei stecken Deutschlands Unternehmen nicht zu viel, sondern zu wenig in digitale Medien.






stats