HORIZONT Swiss Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Ost- und Nordwand des Matterhorns in den Schweizer Alpen
Fotolia
Ost- und Nordwand des Matterhorns in den Schweizer Alpen
Guten Morgen. Der gestrige Absturz eines Super-Puma ist nicht nur tragisch, weil er zwei Tote und einen Verletzten forderte. Er verursacht der Schweizer Armee auch einen gewaltigen Imageschaden. Nicht nur, weil es bereits der fünfte Absturz innerhalb von vier Jahren ist, sondern weil der Super-Puma laut "Tages-Anzeiger" unmittelbar zuvor französische und Schweizer Militärs abgesetzt hatte. Der Absturz erfolgte also quasi vor den Augen ausländischer Beobachter. Hier nun weitere News aus der Welt von Kommunikation, Medien und Marketing.

1. Ja zu Goldbach Media: SevenOne Media beendet die allgemeine Verunsicherung

Nach der RTL Group im Juni hat nun auch SevenOne Media ihrer Schweizer TV-Vermarkterin Goldbach Media das Vertrauen ausgesprochen: SevenOne Media (Schweiz) hat den Vertrag vorzeitig und einseitig um mehrere Jahre verlängert.

2. Media Focus: E-Commerce-Firmen investieren wieder stärker in Werbung

Im August geben auch die Firmen, die elektronischen Handel betreiben wieder mehr Geld aus, um für ihre Angebote zu werben. 48,9 Millionen Franken haben die E-Commerce-Anbieter im achten Monat des Jahres dafür springen lassen.
Das sind 9 Millionen mehr als im Juli, was einen Plus von 18 Prozent entspricht.

3. Migros-Tochter: Zwei neue Marken für Elsa

Der Schweizer Lebensmittelhersteller Elsa hat die Mehrheit an dem französischen Unternehmen Idhéa übernommen. Im elsässischen Hochfelden ansässig
produziert und verkauft Idhéa Kaltsaucen und Gewürze, die unter den Labels „Saveurs & Sauces“ und „Case aux Epices“ auch in Zukunft mit Schwerpunkt auf dem französischen Markt unter der Leitung von Geschäftsführerin Marianne Fritz vertrieben werden.

4. TV-Quoten: Am letzten Sonntagabend wurde vor allem SRF gesehen

Zuerst die Tagesschau, dann Meteo, Tatort  und Giaccobo / Müller – am letzten Sonntag war ab 19.30 Uhr
SRF1 nahezu nahtlos der meistgenutzte Sender. Parallel gehörte aber auch "Fuck ju Göhte" (SRF2) zu den Wochen-Favoriten des Publikums.

5. Programmatic Advertising: Wie Branchenentscheider die Zukunft des Mediaplaners bewerten

Experten gehen davon aus, dass der Anteil von programmatisch eingekauften Werbeplätzen weiter zunehmen wird.
HORIZONT hat Entscheidungsträger der Branche befragt, wie sich durch die Zunahme von Programmatic Advertising die Arbeit des Mediaplaners verändert und wie sie sich trotz Automatisierung durch Programme unersetzbar machen können.

6. Branchen-Urgstein: Blackberry steigt aus Smartphone-Entwicklung aus

Das angeschlagene Branchen-Urgestein Blackberry kapituliert vor Apple, Samsung und Co. und zieht einen Schlussstrich unter seine verlustreiche Smartphone-Entwicklung. Die Neuausrichtung auf Software soll aber das Überleben sichern.

7. Deloitte-Studie: Snapchat, Instagram und Co lösen neue Lust am Fotografieren aus

Die Smartphone-Kamera erlebt einen zweiten Frühling. Das zumindest geht aus dem aktuellen "Global Mobile Consumer Survey" von Deloitte hervor.
Danach nutzen die Befragten die Kamera häufiger als die reine Sprachtelefonie. Sie wird zunehmend von Social-Media-Apps ersetzt.

8. MAN Truck & Bus: Jung von Matt baut seine Stellung bei der Volkswagen-Tochter aus

Die Hamburger Agenturgruppe Jung von Matt kann nach Informationen von HORIZONT
das Geschäft mit dem Kunden MAN ausbauen. Zuletzt hatte ein Team um Dörte Spengler-Ahrens, Kreativchefin des Ablegers JvM/Elbe, die Kampagne zur Einführung des Transporters TGE entwickelt. Jetzt kommen offenbar weitere Aufgaben hinzu.

 



stats