HORIZONT Swiss Vor 9

Sieben Dinge, die Sie heute Morgen wissen solltenGuten Morgen aus Basel.

Blick auf das Basler Münster und das Grossbasler Rheinufer.
Markus Knöpfli, Knöpfli
Blick auf das Basler Münster und das Grossbasler Rheinufer.
Guten Morgen aus Basel. Keine Frage, der gestrige Newsletter war noch nicht perfekt. Mindestens vier Anfängerfehler haben wir entdeckt. Das tut uns leid. Heute versuchen wir es besser zu machen. Wenn auch noch mit leichter Verspätung.

1. Christoph Marty: "Der Fokus liegt auf Print und Digital"

Die Publicitas hat ihre Restrukturierung weitgehend abgeschlossen. Im HORIZONT-Interview kündigt CEO Christoph Marty Zukäufe von kleineren Vermarktern in der Schweiz an.

2. Medienkommission fordert Geld für "Swiss Media Data Hub"

Erfolg für WEMF und Mediapulse: Die bundesrätliche Medienkommission schlägt vor, die geplante gattungsübergreifende Medienforschung samt Medien-Daten-Hub einmalig finanziell zu unterstützen.

3. Brexit-Umfrage - Wie Branchenentscheider den Ausstieg Großbritanniens aus der EU bewerten

Gut eine Woche ist es nun her, dass sich die Briten für den Ausstieg aus der EU entschieden haben. Die Erschütterungen durch das politische Erdbeben sind immer noch zu spüren, auch weil nach wie vor unklar ist, welche Folgen der Brexit für Europa, Großbritannien und die Weltwirtschaft hat. Wir haben trotzdem Branchenentscheider um Ihre Meinung gebeten.

4. Erster tödlicher Unfall mit Teslas Model S

Rückschlag für den Hoffnungsträger: Der Autobauer Tesla meldet den ersten tödlichen Unfall. Ein Fahrer kam am Donnerstag in einem selbstfahrenden Model S ums Leben, weil die Autopilot-Funktion einen Sattelschlepper übersehen habe. In einem Blogeintrag bedauert Tesla die Tragödie und lässt wissen, dass es der erste tödliche Unfall nach 130 Millionen Meilen Fahrt war. Die autonome Fahrtechnologie befinde sich in einer öffentlichen Betaphase.

5. Apple will Tidal kaufen / Streit mit Spotify eskaliert

Apple möchte den Musikstreaming-Dienst Tidal kaufen. Wie das "Wall Street Journal" (Paid) berichtet, seien die Gespräche zwischen dem iKonzern und dem Unternehmen von Rapper Jay-Z in vollem Gange. Währenddessen scheint der Streit zwischen Apple Music und Spotify um die Macht im Online-Musikstreamingmarkt zu eskalieren: Apple wirft Spotify vor, sein Abrechnungsmodell zu umgehen. Spotify beschwert sich hingegen, dass Apple ein App-Update blockiert. Das schwedische Unternehmen will sich nun mithilfe des Wettbewerbsrechts in den USA und in der EU wehren.

6. WEMF: Vier neue Verwaltungsräte

Christoph Marty (VSW), Marcello Foa (Stampa Svizzera), Dietrich Berg und Andreas Häuptli (beide Verband Schweizer Medien) gehören neu dem Verwaltungsrat der WEMF AG für Werbemedienforschung an. Verleger Peter Wanner verlässt das Gremium.

7. Wie Unternehmen die Flash-Apokalypse überleben

Mit dem Jahreswechsel stellt Google die Unterstützung von Flash in Online-Anzeigen ein. Was Unternehmen beachten müssen, damit die Umstellung auf HTML5 nicht zur "Flash-Apokaplypse" wird, erklärt Christopher Kollat, Managing Director DACH des Technologie- und Schriften-Anbieters Monotype in einem Gastbeitrag für HORIZONT Online.


stats