HORIZONT Swiss

Sechs Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Schweizer Alpen
© Fotolia
Schweizer Alpen
Guten Morgen. Heute starten die Feierlichkeiten zu "500 Jahre Reformation". Das erinnert auch an den Buchdruck, der zur selben Zeit aufkam – und die Reformation medial ermöglichte. Umgekehrt hätte der Buchdruck ohne Reformation nicht so bald den Stellenwert erhalten, den er bis heute hat. Die Reformation ist also auch ein Stück Mediengeschichte. Hier nun die News von HORIZONT Swiss:

1. Blocher'sches Medienprojekt: Weiteres Rumoren um Gratis-Sonntagszeitung aus dem Hause "Basler Zeitung"

Wie tagesanzeiger.ch und "20 Minuten" berichten, hat die "Basler Zeitung" zwei Marken neu eintragen lassen: "60 Minuten" und "1Stunde". Die angebliche Idee dahinter: eine neue Sonntagszeitung. Der Name kommt bei Tamedia nicht gut an.

2. Process: Markenstrategie und Design für "iMpuls", die Gesundheitsinitiative der Migros, entwickelt

Mit "iMpuls" startet Migros 2017
eine Initiative, die alle Gesundheitsangebote des Migros-Genossenschaftsbunds zusammenfasst und sichtbar macht. Die Branding- und Designagentur Process hat die Migros dabei strategisch beraten.

3. Digitec Galaxus: Zum Jahresanfang alle 1200 Werbeflächen an den VBZ-Haltestellen belegt

Eine Kampagne ist in Zürich zur Zeit äusserst präsent: In der ersten Aushangperiode 2017 hat Digitec Galaxus AG
alle 1200 Werbeflächen an den Bus- und Tramhaltestellen der Verkehrsbetriebe Zürich VBZ gebucht, die neu exklusiv von Clear Channel Schweiz vermarktet werden.

4. Scholz & Friends Zürich: Pitch um "Fa" gewonnen, neuer Auftritt in Vorbereitung

Ab Frühjahr erhält die Deo- und Dusch-Marke "Fa" einen frischen Auftritt – von Scholz & Friends Zürich.

5. Sponsor Trend 2017: Sponsoren wollen mehr Geld ausgeben - und nehmen E-Sports ins Visier

Die Mehrzahl der Sponsoren ist mit ihren Engagements zufrieden und will sie verlängern bzw. neue eingehen,
wie die Umfrage "Sponsor Trend 2017" von Nielsen Sports zeigt. Besonders ein Bereich könnte dabei profitieren.

6. Versicherungen im Werbecheck: Warum sich AXA mit Horrorszenarien keinen Gefallen tut

Versicherungen sind in der Regel recht hartes Brot. Umso wichtiger ist die werbliche Kommunikation der entsprechenden Versicherungsunternehmen.
Yougov hat sich die Spots von AXA, Allianz, HUK24, Württembergische und ARAG aus dem vergangenen Jahr genau angeschaut.




stats