Wichtiges&Mehr

Finanzwirtschaft / Homeoffice / Krypto-Währungen / Schweiz / TV-Quote

   Artikel anhören
© pixabay.com
Heute ist der DAIS gestartet! Die ersten spannenden Impuls-Beiträge sind gelaufen: Im Fokus stand dabei der Kunde, die Kundenzufriedenheit, Customer Insights. Was für Versicherungen wichtig und möglich ist, stellte dabei Dr. Olaf Tidelski, Chief Customer Officer der Allianz in Deutschland, vor und für die Banken sprach gerade Prof. Dr. Nils Hafner, Professor für Kundenbeziehungsmanagement an der Hochschule Luzern. Wer noch Lust hat, kann sich gerne noch anmelden! Hier unsere Meldungen für die Branche:



#Immer zu Hause

76 Prozent der Befragten von Civey und Cisco möchten mindestens einen Tag von zu Hause aus arbeiten, allerdings willen nur 16 Prozent wieder dauerhaft zurück ins Büro. Ein Drittel geht davon aus, dass ihr Arbeitgeber die Möglichkeiten für Homeoffice wieder komplett beendet. Am Homeoffice schätzen 55 Prozent vor allem die Möglichkeit, auch für weit entfernte Arbeitgeber tätig zu sein, als auch das Arbeiten nach dem eigenen Rhythmus. Doch auch das Tragen bequemerer Kleidung sowie Einsparungen, beispielsweise bei Fahrtkosten oder auswärtigem Essen, ist für jeweils 35 Prozent ein Pluspunkt für das Homeoffice.

#Investment

Geld wir zwar nach wie vor zögerlich in digitale Währungen investiert, aber es werden mehr: 2021 stellte Kantar in einer Online-Befragung im Auftrag der Postbank fest, dass drei Prozent der Befragten bei Krypto-Währungen dabei ist, ein Jahr später 2022 sind es nach einer YouGov-Umfrage bereits sieben Prozent. Dabei handeln unter den 25- bis 34-Jährigen 17 Prozent und unter den 18- bis 24-Jährigen zwölf Prozent mit Bitcoin, Ether und Co. Außerdem stehen Männer Kryptowährungen eher aufgeschlossen gegenüber: Während bei den männlichen Befragten neun Prozent Geld in Digitalwährung anlegen, sind es bei den Frauen nur drei Prozent.

#Schweiz

Von LINK kommt eine aktuelle Umfrage zur Urkaine: Drei von vier der Befragten in der Schweiz verfolgen die Berichterstattung über den russischen Einmarsch in die Ukraine etwas (41 Prozent) bis sehr intensiv (35 Prozent). Je älter die Generation, desto stärker werden die Nachrichten zum Thema verfolgt – während bei 15- bis 29-Jährigen knapp ein Viertel die Berichterstattung intensiv rezipiert, ist es bei den 60- bis 79-Jährigen über die Hälfte. 44 Prozent der jungen Generation ist zuversichtlich, dass sich der russische Angriff auf die Ukraine kaum oder überhaupt nicht negativ auf ihre persönliche finanzielle Situation auswirken wird. Die älteren Generationen sind diesbezüglich deutlich weniger optimistisch. Besorgt über die aktuelle Situation zwischen der Ukraine und Russland ist jedoch eine Mehrheit jeder Altersgruppe, die Hälfte der Bevölkerung sogar sehr.


#Österreich

Für 73 Prozent der österreichischen Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer ist der Garten ein Rückzugsort zum Krafttanken geworden. Dabei ist für 50 Prozent die Arbeit im Garten, das Pflanzen und Heckenschneiden, Harken und Mähen eine Art der Entspannung wie die durch IMAS durchgeführte bellaflora-Gartentrendstudie 2022 zeigt. Außerdem ist für fast jeden Fünften (22 Prozent Note 6+7 auf siebenteiliger Skala) der Alltag sehr herausfordernd; die meiste Kraft kosten hohe Erwartungshaltungen an sich selbst oder von außen (54 Prozent), die berufliche Situation (52 Prozent), eine hohe Informationsflut (47 Prozent) und die ständige Erreichbarkeit (39 Prozent). Eine Auszeit vom Alltag, um Kraft zu tanken und abzuschalten, nehmen sich 65 Prozent, in dem sie spazieren gehen, 54 Prozent haben ein Hobby zur Entspannung und 50 Prozent verbringen Zeit mit ihren Freunden.

#Handelstrends

DAIS22 - Am Donnerstag geht es um den Handel. Wobei wir das Thema weit fassen. Mit dabei ist Thomas Gruber, der berichtet, wie dm drogerie markt versucht das Hase und Igel Spiel mit dem Trend zu gewinnen. Produkt und Markt stellt eine weltweite Multiclientstudie für Nutzfahrzeuge vor. Mit dabei sind Dr. Michael Kagerhuber, Leiter Team Marktforschung der MS Motorservice International und Daniel Lederle, Senior Expert, Market Research & Market Intelligence, Robert Bosch. Heiko Dees von Ipsos spricht über konsequentes CX Service Design. Und Heiko Lorenzen und Dr. Eva Schmidt von DeutschlandCard zeigen, wie man mit Predictive Analytics das Kundenverhalten vorhersagen kann. Anmeldung nicht vergessen!

#Stichprobe

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim erklärt in der Sendung „Die geheime Macht der Quotenbox - ZDFmediathek“ vom 20. März, wie die Stichprobe für die TV-Quoten im deutschen Fernsehen erhoben und verarbeitet wird. Dabei appelliert sie an die Öffentlich-Rechtlichen, sich von der Macht der Quote zu befreien und besonders bei kleineren Formaten – wie ihrer MaiThink X - Die Show – nicht zum Maßstab für Erfolg zu nehmen.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats