YouGov Deutschland

Benedikt Lüthi übernimmt die Leitung

   Artikel anhören
Benedikt Lüthi
© youGov
Benedikt Lüthi
Der CEO des Schweizer LINK Instituts, Benedikt Lüthi, übernimmt ab 1. Januar 2022 die Leitung der YouGov Deutschland GmbH. In seiner Rolle verantwortet er das Tagesgeschäft für die deutschen Niederlassungen in Köln und Frankfurt.

Mitte Dezember wurde bekannt, das YouGov das Schweizer LINK Institut übernimmt (p&a berichtete), kurz danach wurde von den Unternehmen mitgeteilt, dass dessen CEO, Benedikt Lüthi, künftig auch die Geschäfte von YouGov in der Region DACH leiten wird. Die Verantwortung für das Geschäft des Schweizer Marktforschungsinstituts LINK wird er fortführen.


Lüthi sammelte mehrjährige Führungserfahrung als CEO und Verwaltungsrat von mittelständischen Unternehmen und war als Berater bei Roland Berger, einer Strategie- und Restrukturierungsberatung, tätig. Beim LINK Institut wechselte er vor fünf Jahren vom Verwaltungsrat in die Position des CEO.

Er löst Monika Reichl ab, die YouGov Ende Dezember 2021 verlässt, nachdem sie das  Deutschland-Geschäft fünf Jahre geleitet hatte.

Zum 31. Juli 2021 hat das britische Unternehmen YouGov einen Umsatz von 169 Millionen Britischer Pfund (GBP) bekannt gegeben. Das war ein Zuwachs von über 10 Prozent. Der Gewinn lag bei 20,8 Millionen GBP, fast 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats