Artikel anhören
Mark Read ist ab sofort CEO von WPP
© WPP
Mark Read ist ab sofort CEO von WPP
Einen Tag nach seiner Ernennung gibt der neue CEO der Werbe- und Kommunikationsholding WPP, Mark Read, die Halbjahreszahlen des Konzerns bekannt und verbreitet Optimismus.
„Als Vorstandsvorsitzender werde ich mich darauf konzentrieren, unser Unternehmen zu beleben und das Geschäft wieder zur Ruhe zu bringen“, sagt er laut einer Pressemitteilung. Dazu gehören wohl auch Verkäufe von einigen Tochterunternehmen, die bereits angestoßen seien, heißt es. Read setzt auf ein stärkeres, nachhaltiges Wachstum und will seine Strategie und die Struktur des Konzerns bis zum Ende des Jahres überprüfen.

Der Umsatz der WPP-Holding lag in den vergangenen 6 Monaten bei 7,49 Milliarden Britischer Pfund (GBP). Das sind 2,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn nach Steuern stieg um 11,3 Prozent und lag bei 705 Millionen GBP.

Die Sparte Marktforschung, genannt Daten-Investment-Management, habe sich im zweiten Quartal leicht verbessert, heißt es in der Pressemeldung zu den Geschäftszahlen. Der Umsatz im Halbjahr lag bei 1,2 Milliarden GBP und sank um 5,9 Prozent. Mit gut 15 Prozent Anteil am Gesamtumsatz des WPP-Konzerns ist die Sparte Daten-Investment-Management Nummer 3 nach dem Werbe-Töchtern der Holding und den Töchtern, die für Kommunikations-Beratung zuständig sind.

Der nordamerikanische Markt bleibe schwierig, Verbesserungen mit einem zweistelligen Prozentsatz habe es hingegen in Großbritannien gegeben. Das Wachstum in Lateinamerika und Asien-Pazifik liege bei fast 3 Prozent, heißt es.

Die Situation bei den Kantar Insights Unternehmen, Kantar Public und Kantar Health bleibe herausfordernd, aber sowohl Kantar Media als auch Kantar Worldpanel konnten stärker wachsen, heißt es
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats