Unser Service für Urlauber

Das haben Sie verpasst - Jetzt nachlesen!

© Pixabay.com
Für alle, die kürzlich aus dem Urlaub zurückgekehrt sind und nicht den Anschluss verlieren wollen: Die wichtigsten Nachrichten der letzten Wochen auf einen Blick. Ob Hard News, Startups oder das aktuelle Themenspecial: Wir bringen Sie auf den aktuellsten Stand.

Hard News

Die Expansion eines Softwareanbieters nach Europa, Quartalszahlen und DSGVO-Verstöße diese News haben die Branche in letzter Zeit bewegt.


SurveyMonkey öffnet europäisches Rechenzentrum. Der Umfragesoftwareanbieter SurveyMonkey hat ein neues Rechenzentrum in Dublin eröffnet. Damit will sich das US-amerikanische Unternehmen auch außerhalb der Heimat als wichtiger Player in der Branche positionieren.

Ipsos legt beim Umsatz zu. Ipsos hat die Teil-Übernahme der GfK offenbar verdaut und veröffentlicht einen zweistellig gestiegenen Umsatz. Der französische Marktforscher beteiligt sich am Software-Anbieter Questback.


IQVIA mit Umsatzplus. Das Marktforschungsunternehmen mit den Schwerpunkten Pharma und Healthcare hat seine Umsätze für das zweite Quartal 2019 bekanntgegeben. IQVIA kann demnach ein Umsatzplus verzeichnen.

Britische Datenschutzbehörde kündigt Rekord-Bußgelder an. Für British Airways und die Hotelkette Marriott könnte es teuer werden: Aufgrund eines Verstoßes gegen die DSGVO droht die britische Datenschutzaufsichtsbehörde ICO beiden Unternehmen mit hohen Bußgeldern.

planung&analyse Insights 2019

Drei Referenten der diesjährigen Insights-Konferenz diskutieren vorab die Themen Künstliche Intelligenz und Datenanalyse.

Orientierung im Datenchaos schaffen. Um aus einer Vielzahl an Datensätzen relevante Informationen herausfiltern zu können, braucht es die passenden Methoden. Dr. Heike Langner und Dr. Michèle Kaufmann von der GfK zeigen, wie die intelligente Verknüpfung von Big Data und Survey Data durch Künstliche Intelligenz dabei helfen kann. Mehr zum Thema erzählen die beiden auf der diesjährigen planung&analyse Insights Konferenz.

Warum Maschinen keinen Sinn erkennen können. Als Experte für Datenbanken und Künstliche Intelligenz wird Prof. Franz Josef Radermacher den Besuchern der Insights Konferenz Ende August in Frankfurt die digitale Maschine erklären. planung&analyse sprach mit ihm im Vorfeld über Superorganismen, Kreativität und Missbrauch von Künstlicher Intelligenz.

Studien und Reports

Werbeumfeld und Mediennutzung werden in der Marktforschung viel diskutiert lesen Sie interessante Studien zu diesen Themen. Auch eine Studiensammlung zur GenZ  unserem meistgeklickten Themenspecial  ist mit dabei.

Studien beleuchten die junge Zielgruppe. Was kauft die GenZ? Wie kommuniziert Sie? Was ist der GenZ wichtig? Kurz: Wie tickt sie? Das fragen sich nicht nur Marketingentscheider. Die Generation der heute 14- bis 24-Jährigen weist teils erhebliche Unterschiede zu vorherigen Generationen auf. Die folgenden Studien helfen die Lebenswelten, Prioritäten und das Konsumverhalten der GenZ zu entschlüsseln.

Auf den Kontext kommt es an. Eine aktuelle Studie des Technologieanbieters IAS und des Marktforschungsunternehmens Neuro-Insight belegt, dass die Wirksamkeit von Online-Werbung stark durch den Kontext bestimmt wird, in dem sie erscheint. Aber auch im Print-Bereich spielt das passende Werbeumfeld eine wichtige Rolle, wie eine Studie zum Fleischhersteller Wiesenhof zeigt.

Wie sich die Mediennutzung verändert. Instagram löst Facebook als wichtigste Social-Media-Nachrichtenquelle der GenZ ab. Außerdem sinkt das weltweite Vertrauen in die Nachrichten. Dies und mehr geht aus dem aktuellen Digital News Report des Instituts Reuters hervor, für den YouGov weltweite Umfragen durchführte. Er beleuchtet neben dem Nachrichtenkonsum auch Themen wie Messaging-Apps und aufstrebende Medienkanäle.

Sonstiges

Wissen Sie, wie der britische Marktforschungsanbieter Dunnhumby die Datenanalyse revolutionierte? Hier können Sie es nachlesen. Außerdem: planung&analyse interviewt den Vorstandschef der DGOF.

Vom Einkaufswagen auf den Lifestyle schließen. Das britische Marktforschungs-Unternehmen Dunnhumby revolutionierte in den Neunzigerjahren die Datenanalyse mit der Einführung der Kundenkarte, aus denen sich detaillierte Kundenprofile erstellen ließen. Bis heute sind solche Profile unverzichtbar für Marktforscher.

"Fenster öffnen, durch die heute der Wind weht". Die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) erinnert sich an ihre Wurzeln und steht auch heute noch modernen Methoden offen gegenüber. Auf die Herausforderungen, denen sich die Branche derzeit stellen muss, reagiert sie mit Diskussionsforen und Angeboten zur Weiterbildung. planung&analyse sprach mit Dr. Otto Hellwig, Vorstand des Verbandes.

Der Einfluss der Feldzeit. Eine Feldzeit von nur zweieinhalb Tagen – kann das wirklich dieselben Ergebnisse bringen wie eine Woche? Diese Frage stellte sich EarsandEyes, die mit kvest.com über ein automatisiertes Tool verfügen. Der Methodenvergleich wurde mit Unterstützung der Hochschule Fresenius in Hamburg durchgeführt. Dr. Ella Jurowskaja von Kvest und Dr. Sascha Hoffmann berichten von den Ergebnissen.

ADM will eine deutsche Variante – und der BVM? Esomar und Efamro arbeiten an Verhaltensregeln, die die DSGVO präzisieren und für die Bedürfnisse der Branche „übersetzen“. Diese Initiative wurde durch eine Pressemitteilung des BVM der breiten Öffentlichkeit bekannt. Ob eine deutsche Version solcher Verhaltensregeln opportun ist, darüber sind sich ADM und BVM offenbar uneins.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats