Themenspecial Generation Z

Gleiche Generation, anderer Alltag

© Pixabay
Bei genauerer Betrachtung zerfällt die Generation Z, die als Digital Natives aufgewachsenen 14- bis 25-Jährigen, noch einmal in die Gruppe der 14- bis 19-Jährigen und die der 20- bis 25-Jährigen. Obwohl beide Gruppen ein Leben ohne Internet nicht kennen, unterscheiden sie sich stark in der Lebenssituation. Wohnen die einen noch zu Hause bei der Familie, beziehen die anderen vielleicht schon die erste eigene Wohnung und starten ins Berufsleben. Das hat erhebliche Auswirkungen auf Interessen, Einstellungen und Konsumpräferenzen. Marketing und Werbung sollten die Zielgruppen jeweils adäquat ansprechen, finden Hans-Peter Gaßner von der ARD-Werbung und Claudia Hess vom ZDF-Werbefernsehen. Sie empfehlen die VuMA Touchpoints.

Die Studie VuMA Touchpoints bietet eine differenzierte Analyse der Sub-Gruppen innerhalb der GenZ. Als Markt-Media-Studie ist sie repräsentativ für die Bevölkerung ab 14 Jahren und verfügt mit insgesamt über 23.000 Interviews auch in den beiden Alterssegmenten über genügend Fälle für belastbare Aussagen. Die abgefragten Bereiche erlauben einen umfassenden Blick auf verschiedene Facetten von Konsumverhalten und Lebenseinstellung.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats