Textmining-Allianz

GIM kooperiert mit Anacode

GIM und Anacode kooperieren künftig
© GIM/Anacode
GIM und Anacode kooperieren künftig
Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung GIM aus Heidelberg und das Text-Mining-Startup Anacode aus Berlin haben eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben.

Durch die Kooperation ergänzt die GIM die bestehenden Angebote im Bereich Web Analytics. GIM Corporate Director Stephan Telschow will mit Anacode gemeinsam Lösungen entwickeln, „die Markenartiklern helfen, Markenführung, Kommunikationsstrategie und Produktentwicklung rascher auszusteuern“.



Janna Lipenkova, CEO von Anacode schätzt bei der GIM „Offenheit, langjährige Expertise und den hohen Qualitätsstandard“ und will ihr eigenes Angebot mit etablierten Methoden der Marktforschung kombinieren. „Durch die Kooperation mit der GIM wird dieser Wunsch Realität“, sagt sie.

Anacode ist auf die Analysen großer Mengen von internationalen Web-Inhalten in Echtzeit spezialisiert. Zu den Kernangeboten gehört eine von dem Start-up entworfene Software, die Konsumentenäußerungen zu Produkten und Marken in Artikeln, Foren und sozialen Netzwerken in einem ersten Schritt sammelt und die Textdaten danach einer linguistischen Analyse unterzieht.


Die Ergebnisse werden mit branchenspezifischen Schlagwörtern, Einstellungen und Emotionen codiert. Inhalte aus dem gesamten World Wide Web können so in einer strukturierten Form in Echtzeit dargestellt werden. Die Textsuche erfolgt international, auch in Chinesisch oder Russisch. Die Ergebnisse werden auf Englisch ausgegeben, so dass sie auch von Nutzern ohne besondere Fremdsprachenkenntnisse gelesen und weiterverwertet werden können. Hierfür werden KI-Algorithmen verwendet.

Gegründet wurde Anacode im Jahr 2015 von Lipenkova und dem heutigen CFO, Aaron W. Baur. Das Textmining-Angebot fokussierte anfänglich auf den chinesischen Markt, inzwischen sind aber auch Analysen in anderen Sprachen möglich.

Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung ist ein international tätiges Marktforschungsinstitut mit Sitz in Heidelberg und Niederlassungen in Berlin, Nürnberg, Lyon, Zürich und Shanghai.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats