Studien der Woche

Statista / EHI & Kantar TNS / OmniQuest / Heute und Morgen / Innofact / Bitkom

Die EU ist gar nicht so unbeliebt, wie man manchmal meinen könnte. Manche würden ihr Auto unter gewissen Umständen teilen, mit Mobile Payment könnte es kürzere Schlangen an der Kasse geben. Außerdem: Risiko-Lebensversicherung, Herbstreisen & Sport.

Mobile Payment

Trotz des intransparenten Marktes bekräftigen 36 Prozent der Befragten ihre Aufgeschlossenheit gegenüber mobilen Bezahlmöglichkeiten. Knapp die Hälfte von ihnen sieht die hauptsächlichen Vorteile in der höheren Geschwindigkeit und der Vereinfachung des Bezahlens. Auch die moderne, zeitgemäße Art des Bezahlens empfinden die Kunden als Mehrwert. Den Skeptikern hingegen, die 64 Prozent der Befragten ausmachen, sind die Vorzüge des mobilen Bezahlens meist nicht klar. Ein Viertel von ihnen gibt an, den Nutzwert dieser Methode nicht ausreichend zu kennen. 24 Prozent erklären, sich bei dem Thema zu wenig auszukennen.
Zur Untersuchung des EHI Retail Institute gemeinsam mit Kantar TNS >>

Mehr Sport!

Zwar ist der Anteil der aktiv Sporttreibenden mit 74 Prozent gegenüber 2016 (72 Prozent) nahezu gleich geblieben ist, aber sie machen mehr Sport: Mit einer Gesamtzeit von vier Stunden und 34 Minuten wird im Durchschnitt in der Woche rund eine halbe Stunde mehr Sport getrieben (2016: 3 Stunden und 58 Minuten). Wohl nicht zuletzt wegen Fitness-Gadgets wie Fitness-Tracker & Co. geben aktiv Sporttreibende für ihre Hauptsportart mit durchschnittlich 258 Euro jährlich etwas mehr aus als 2016 (218 Euro).
Zur Studie von OmniQuest >>

Risiko-Lebensversicherung

Aktuell sind die Abschlüsse von Risiko-Lebensversicherungen rückläufig. Allerdings schließen 63 Prozent der Kunden, die sich darüber informieren, diese am Ende der Customer Journey auch tatsächlich ab. Häufigster Auslöser für die Beschäftigung der Kunden mit einer Risiko-LV ist die Absicherung der Abbezahlung einer Immobilie (40 Prozent). In mehr als jedem vierten dieser Fälle (27 Prozent) war der Abschluss einer Risiko-LV eine seitens des Kreditinstituts gestellte Bedingung für die Finanzierung, was der Risiko-LV per se Rückenwind gibt. Außerdem geht es um Absicherung des geringer oder nicht verdienenden Lebenspartners (22 Prozent) sowie der eigenen Kinder (16 Prozent).
Zur „Customer Journey zu Versicherungsprodukten: Risiko-LV“ von Heute und Morgen >>

Herbstliche Reise-Hotspots

Für 54 Prozent der Befragten ist der Herbst eine beliebte Alternative zum Sommerurlaub. Dabei ziehen sie es vor, Regionen nahe der eigenen Heimat zu erkunden. Norddeutsche genießen im Herbst gerne eine frische Brise an der Nordsee (41 Prozent) oder der Ostsee (35 Prozent), während Süddeutsche die bayerischen Alpen (38 Prozent), den Bodensee (37 Prozent) und den Schwarzwald (29 Prozent) als Reiseziele schätzen. Insgesamt fällt die Wahl also oft auf nahegelegene Ziele in Deutschland, Österreich und der Schweiz (43 Prozent). 34 Prozent entscheiden sich für wärmere europäische Länder oder gar Übersee.
Zur Studie von Innofact im Auftrag der Wyndham Hotels & Resorts >>

Das Auto zum Teilen

Beim Ride-Sharing teilen sich mehrere Fahrgäste mit ähnlicher Zielrichtung ein Fahrzeug. Neun von zehn Bundesbürgern (90 Prozent) sehen in solchen Angeboten Vorteile. Und gefragt nach der Einstellung zum Car-Sharing gibt mehr als jeder dritte Bundesbürger mit Auto im Haushalt an (36 Prozent), dass er es unter bestimmten Voraussetzungen anderen über Car-Sharing anbieten würde. So würden 18 Prozent der Autobesitzer ihr Fahrzeug regelmäßig zur Verfügung stellen, aber nur wenn sie die Mitnutzer kennen und diese das Auto üblicherweise nur zu Zeiten benötigen, während derer es sonst nicht bewegt wird. Weitere 15 Prozent würden ihr Fahrzeug nur gelegentlich zur Verfügung stellen, wenn sie es ganz sicher nicht benötigen, etwa während eines Urlaubs. Und 3 Prozent würden es sogar jederzeit anbieten, sofern die Haftung für Reparaturen bei Schäden geklärt ist.
Zum White Paper „Chancen für Mobility-as-a-Service-Geschäftsmodelle“ des Bitkom >>




Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats