Studien der Woche

Mintel / YouGov / rilaton / GfK

   Artikel anhören
Die Stimmung der Verbraucher hellt sich im September wieder auf, so meldet es GfK. Zur Erholung des Konsumklimas tragen aktuell die steigende Einkommensaussichten und Konsumneigung sowie eine sinkende Sparneigung bei. Damit erreicht das Konsumklima den höchsten Wert seit fast eineinhalb Jahren. <a href="https://www.gfk.com/de/presse/konsumklima-fast-wieder-auf-vorkrisenniveau" target=_blank>Zu den Ergebnissen der GfK-Konsumklimastudie >></a>
© pixabay.com
Die Stimmung der Verbraucher hellt sich im September wieder auf, so meldet es GfK. Zur Erholung des Konsumklimas tragen aktuell die steigende Einkommensaussichten und Konsumneigung sowie eine sinkende Sparneigung bei. Damit erreicht das Konsumklima den höchsten Wert seit fast eineinhalb Jahren. Zu den Ergebnissen der GfK-Konsumklimastudie >>
Pfand auf Pizza-Karton? Vielleicht gar keine so schlechte Idee. Neues Auto? Dann lieber ins Autohaus. Homeoffice? Für jüngere Mitarbeitende oft gar nicht so einfach.

Nachhaltige Verpackung für To Go?

72 Prozent der Befragten in Deutschland wären gerne bereit, einen Pfand für wiederverwendbare Behälter in der Gastronomie zu zahlen. 35 Prozent geben an, aktiv darauf zu achten, nicht bei Restaurants oder Esslokalen zu bestellen, die schwer zu recycelnde Verpackungen nutzen. 26 Prozent, die weder Essen nach Hause oder Take-aways bestellen, geben an dies zu tun, um Verpackungsabfälle gänzlich zu vermeiden.
Über die Studie

Mintel im März 2021 2.000 Internetnutzer in Deutschland ab 16 Jahren, März 2021 befragt. Davon waren 1.565 Personen, die Essen zum Mitnehmen/geliefertes Essen kaufen, und Personen, die kein Essen zum Mitnehmen/geliefertes Essen kaufen.
Weitere Ergebnisse >>

Autos online kaufen?

Aktuell verschieben sich die Kanäle beim Autokauf mehr und mehr hin zu Online-Käufen: beim Online-Händler oder auch online beim Autohaus, dann mit Abholung des Fahrzeugs. Allerdings geben drei von fünf Autobesitzern aus 17 Märkten weltweit an, ihren letzten Autokauf persönlich im Autohaus getätigt zu haben (59 Prozent) und 18 Prozent persönlich und direkt beim Fahrzeugbesitzer. Insgesamt sagen nur 16 Prozent aller Befragten mit eigenem Auto, dieses über Online-Wege erstanden zu haben.
Über den Report

Der International Automotive Report 2021 von YouGov untersucht demografische Aspekte, das Verhalten und die Präferenzen von Verbrauchern sowie ihre Einstellung zu neuen Mobilitätsgeschäftsmodellen in der Automobilindustrie. Ein Schwerpunkt der Studie ist die digitale Transformation in den verschiedenen Ländern und Märkten und deren Einfluss auf den Automobilsektor. Die Studie basiert auf verknüpften Daten des YouGov BrandIndex sowie YouGov Profiles und nutzt gleichzeitg durch YouGov Custom Research gesammelte Daten in 17 Märkten weltweit.
Zu den Ergebnissen >>

Unzufriedenheit im Homeoffice?

Jüngere Mitarbeitende vermischen häufiger als ältere Berufliches und Privates. So stimmt die Hälfte der Mitarbeitenden zwischen 18 und 29 Jahren der Aussage „Im Homeoffice vermische ich oft Privates und Berufliches“ voll und ganz zu. Bei den Befragten über 50 Jahre ist es nur ein knappes Drittel. Auch werden jüngere häufiger durch Familienmitglieder bei ihrer Arbeit im Homeoffice unterbrochen. Daher fühlen sich 28 Prozent der Jüngeren oft durch die Familie abgelenkt. Bei den über 50-Jährigen sind dies nur 15 Prozent.
Über die Studie

Für die Studie haben die rilaton GmbH aus Taunusstein sowie Priotas aus Köln im Juli 2021 1.000 Arbeitnehmende ab 18 Jahren, die mindestens einen Tag pro Woche im Homeoffice arbeiten, online befragt.
Zu den Ergebnissen >>

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats