Studien der Woche

Innofact / LINK / EarsandEyes / YouGov / Appinio / Splendid Research

   Artikel anhören
Chiasamen sind unter den Superfoods am bekanntesten, wie EarsandEyes erfahren hat
© pixabay.com
Chiasamen sind unter den Superfoods am bekanntesten, wie EarsandEyes erfahren hat
Medizinischer Fortschritt lässt die Angst vor Krankheiten etwas kleiner werden. Mit Ernährung kann man die Gesundheit auch ein bisschen beeinflussen - sei es durch Superfoods oder einfach nur Brot. Zudem steht das Reiseverhalten auf dem Prüfstand: Wie wird gereist und warum überhaupt. Außerdem: QR-Codes und Discounter/Supermarkt.
Medizinischer Fortschritt
Krebs ist die am meisten gefürchtete Krankheit, noch vor Alzheimer, Demenz oder Schlaganfällen. Dabei haben allerdings 49 Prozent der Befragten in Deutschland momentan mehr Vertrauen in die Fortschritte der Medizin als Angst vor dem Krebs. Die Fortschritte in der Medizin haben dabei auch die Sichtweise und Einstellung zu der Krankheit verändert. 52 Prozent stimmen der Aussage zu, die Krankheit sei nicht mehr gleichbedeutend mit Tod, man könne mit ihr leben und sie hin und wieder auch besiegen. Dabei sind vom Krebs Betroffene sogar eher zuversichtlicher als andere. Ihre Zustimmung liegt mit 54 Prozent über der der nicht Betroffenen (48 Prozent).
Zur Befragung des Medias-Klinikums Burghausen in Kooperation mit Innofact >>

Schweizer Brot
Die Bevölkerung in der Schweiz isst gerne Brot, und bevorzugt dabei Schweizer Brot. Der Preis ist wichtig, aber entscheidend ist der Geschmack des Brotes. So gaben 98 Prozent der befragten Personen in der Schweiz an, Brot zu konsumieren. Zum Frühstück werden am liebsten Gipfeli und Brötchen, Brot etwas weniger gegessen. Beim Mittagessen schlägt die Stunde des Sandwiches. Im Schnitt 4.4 Mal pro Woche wird zu Mittag gegessen, häufig liegt Brot neben dem Teller. Beim Abendessen geht es dann nicht ohne Brot, andere Brotarten haben hier nichts zu suchen.
Zur Studie des LINK-Instituts >>

Superfoods
Unter den acht genannten Lebensmitteln (Acai-Beere, Aronia-Beere, Chiasamen, Goji-Beere, Hanfsamen, Maca, Spirulina, Quinoa) erfreuen sich Chiasamen der höchsten Bekanntheit: 63 Prozent der Befragten geben an, zu wissen, worum es sich hierbei handelt. Die Maca-Pflanze, auch Peru-Ginseng genannt, kennen dagegen nur lediglich zwölf Prozent – 69 Prozent meinen, das Wort noch nie gehört zu haben. Insgesamt ist zu beobachten, dass die Superfoods bei Frauen signifikant bekannter sind als bei den Männer – mindestens fünf, in einigen Fällen (Goji-Beere, Quinoa) sogar bis zu 20 Prozentpunkte.
Zur Untersuchung von EarsandEyes >>

Nachhaltiges Reisen
Mit einem Plus von fünf Prozent hat das Thema 2020 im Vergleich zum Vorjahr an Wichtigkeit bei den Konsumenten gewonnen. 69 Prozent der Reisenden der Generation Z (18 bis 24 Jahre) geben, im letzten Jahr bei Reiseplanungen auf Nachhaltigkeit geachtet zu haben. Im Vergleich dazu: 57 Prozent der Baby-Boomer-Generation von 55 bis 75 Jahren, 54 Prozent der Generation X von 40 bis 54 Jahren und 48 Prozent der Millennials im Alter von 25 bis 39 Jahren. Allerdings meinen 60 Prozent aller Befragten, dass sich ihre Reisetätigkeit auf die globale Erderwärmung nicht auswirken würde; bei der Gen Z sehen immerhin 41 Prozent einen Einfluss, bei den Baby Boomern sind es nur 27 Prozent.
Zur YouGov-Studie >>

QR-Codes
Viele Marken drucken QR-Codes auf Verpackungen, um dem Verbraucher weiterführende Informationen zum Produkt, einen direkten Kontakt zum Kundenservice oder besondere Aktionen anzubieten. Doch oft werden die QR-Codes gar nicht wahrgenommen. 39 Prozent derjenigen, die nie QR-Codes scannen, geben dies an. 32 Prozent sehen keine Vorteile darin, die Strichcodes auszulesen. 24 Prozent wissen nicht einmal, wie das Scannen funktioniert. Und fünf Prozent sind der Meinung, dass sich hinter den QR-Codes nur Werbung verbirgt.
Zur Untersuchung von Appinio und iBusiness >>

Die Marke unter den Discountern
Lidl verfügt nicht nur über eine sehr hohe Bekanntheit von 94 Prozent (Platz 2 hinter REWE), sondern erreicht zudem auch beim Markenimage nach Edeka die besten Werte. Die Befragten schätzen an Lidl insbesondere das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis (78,7 Prozent) – darüber hinaus wird die Marke als vertrauenswürdig wahrgenommen (69,5 Prozent), die sich stets weiterentwickelt (69,7 Prozent).
Zur Studie von Splendid Research >>
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats