Studien der Woche

Ford / System 1 Research / Civey / EarsandEyes / OmniQuest

   Artikel anhören
Milka kann im Ranking von System 1 Research punkten
© MIlka, Youtube
Milka kann im Ranking von System 1 Research punkten
Zwischen den Jahren hat nicht jeder frei und wer frei hat, ist trotzdem oft erreichbar. Fleischlos glücklich ist an den Feiertagen nicht angesagt. Außerdem: Mobile Payment, Innovationen, Weihnachtsspots und Trends 2020.

Trends 2020

Vertrauen wird im Ford Trend Report 2020 als ein wichtiges globales Thema identifiziert. Im Zeitalter der Smartphones fühlen sich Verbraucher trotz permanenter Vernetzung mehr denn je einsam - und es fällt ihnen schwerer, Unternehmen und Mitmenschen zu vertrauen. So geben 62 Prozent der befragten Personen der Generation Z an, sich regelmäßig einsam zu fühlen, rund 50 Prozent fühlen sich oft einsam, mitunter sogar im Beisein anderer Menschen.
Zum „Looking Further with Ford - Trends Report 2020“ >>

Weihnachtsspots
Sieger des diesjährigen Rankings der emotionalsten Weihnachtsspots 2019 von System1 Research ist Milka mit dem Werbefilm „Gib denen, die von Herzen geben“, der das Augenmerk auf die Menschen gelegt, die täglich Gutes tun und dafür Dank und Anerkennung verdienen. Die Plätze dahinter belegen MyToys „Einfach alles für Ihr Kind“ und Aldi „Weihnachtsklassiker“. Schlusslicht ist der Werbespot „Das schönste Geschenk“ von McDonald’s. Ein Viertel der Betrachter reagierte negativ auf diesen Spot. Sie empfinden den Film als „viel zu lang und depressiv“, zu „dramatisch und unnütz“ oder dass die „Botschaft nichts mit McDonald’s zu tun“ hat.
Zum Ranking von System 1 Research >>


Mobile Payment
48,8 Prozent der Befragten in Deutschland zahlt lieber in Bar anstatt mit Karte oder App zu bezahlen. Die Smartwatch oder App auf dem Handy wird nur von 9,8 Prozent (eher) häufig genutzt, während 76,3 Prozent nie über diesen Weg bezahlen. Die Nutzerinnen und Nutzer sehen vor allem die schnelle Abwicklung der Bezahlung, kein Herumtragen von Bargeld und die Unabhängigkeit von Bankautomaten als größte Vorteile. Furcht vor Daten-, Geld- oder sogar Identitätsdiebstahl sind für die meisten Bundesbürger Grund genug, die mobilen Endgeräte nicht zum Zahlen zu nutzen. Als Nachteile von Mobile Payment werden außerdem technische Einschränkungen wie Akkulaufzeiten oder ein schlechter Überblick über die Ausgaben genannt.
Zur Untersuchung von Civey >>

Innovationen
82 Prozent der Befragten möchten bei der Entwicklung neuer Produkte mitwirken. Unter den 18- bis 24-Jährigen ist mit 86 Prozent der größte Teil der Interessierten. 65 Prozent wollen am liebsten Prototypen und erste Produktversionen testen, 40 Prozent übernehmen die Weiterempfehlung nach dem Launch. Von Anfang an bei der Ideenfindung dabei sein möchten immerhin 37 Prozent. Die Befragten meinen, dass Start-ups (49 Prozent) und internationale Konzerne (30 Prozent) am innovativsten sind. Der deutsche Mittelstand überzeugt mit 26 Prozent nicht einmal ein Drittel der Befragten.
Zum Report zur Studie „Konsumentenzentrierte Produktinnovation“ von Appinio und Facts and Stories >>

Gans oder Würstel?
Hauptsache Fleisch – zumindest können sich 49 Prozent der Befragten kein Weihnachtsfest ohne Fleischgerichte vorstellen. Immerhin 15 Prozent planen  an diesem Weihnachtsfest bewusst auf ein fleischhaltiges Gericht zu verzichten. Dieser Prozentsatz liegt allerdings unter den laut Selbsteinschätzung ernährungsbewussten Befragten mit 24 Prozent deutlich höher.
Zur Studie von EarsandEyes>>

Zwischen den Jahren
22 Prozent der Befragten in Deutschland werden zwischen den Jahren zur Arbeit gehen. 21 Prozent der Befragten werden in der arbeitsfreien Zeit zwischen den Festtagen für ihren Arbeitgeber per Telefon oder E-Mail erreichbar sein. Unter den Männern ist der Anteil derer, die auch im Weihnachtsurlaub beruflich erreichbar bleibt, mit 51 Prozent wesentlich höher als unter den Frauen mit 36 Prozent. Generell freuen sich 56 Prozent sehr auf Weihnachten. 23 Prozent wollen an Heiligabend in die Kirche gehen, 72 Prozent verneinen dies.
Zur Studie von OmniQuest >>
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats