Studie

McKinsey-Studie erforscht Rolle des CMO als Wachstumstreiber

Ein guter CMO vereint die komplette Führungsriege: Das sagt eine Analyse von McKinsey
© Pixabay.com
Ein guter CMO vereint die komplette Führungsriege: Das sagt eine Analyse von McKinsey
In einer von McKinsey durchgeführten Studie wurden C-Suites nach ihrer Wahrnehmung von Chief Marketing Officers (CMOs) sowie der Bedeutung, die Marketing für das Unternehmenswachstum spielt, befragt. Aus dem Feedback der befragten Führungsriegen ergibt sich ein neues CMO-Modell, aus dem der sogennante „Unifier“ als Idealbild hervorgeht. Nach dem Verständnis von Marktforschung wurde allerdings nicht gefragt.

Die gute Nachricht vorweg: 83 Prozent der von McKinsey befragten weltweiten CEOs sind der Meinung, dass Marketing ein wichtiger Wachstumstreiber sein kann. 23 Prozent glauben allerdings, dass ihre Marketingabteilung diese Chance momentan nicht umsetzt. Bei McKinsey zog man den Schluss, dass die Fähigkeit einer Marketingorganisation, Wachstum voranzutreiben, von der Stärke der Partnerschaften innerhalb eines Unternehmens abhängt. Aus dieser Erkenntnis leitet McKinsey ein Modell ab, nach dem CMOs in drei Kategorien eingeteilt werden können.



Am erstrebenswerten ist dabei der „Unifier“: Laut McKinsey ist dies „jemand, der robuste, kooperative Partnerschaften in der gesamten C-Suite fördert“. Stichwort hier ist funktionsübergreifende Zusammenarbeit. Ihm gegenüber stehen der isolierte „Loner“ und der „Friend“, der zwar einigermaßen gute Kontakte mit der Führungsriege pflegt, sich allerdings nur eingeschränkt um das Wachstum des Unternehmens bemüht. Während der „Unifier“ als gleichwertiges Mitglied der C-Suite angesehen wird, bewegen sich „Loner“ und „Friend“ nicht auf Augenhöhe mit den CEOs. Erstere heben zudem die Bedeutung des Marketings innerhalb eines Unternehmens hervor, indem sie ein tiefes Verständnis von End-to-End-Customer-Journeys entwickeln. Ihre Fähigkeit, mit der restlichen C-Suite zu kooperieren, verschafft ihnen mehr Befugnisse bei marketingbezogenen Aktivtäten – nämlich solchen, die Auswirkungen auf die Customer Journey haben – und erhöht ihr Ansehen insgesamt.

Die McKinsey-Analyse fasst es so zusammen: Ein effektiver CMO übernimmt ehrgeizige Ideen, vereint die C-Suite und macht andere Führungskräfte zu Champions der Marketing-Agenda. Dabei ist allerdings auch der CEO in der Pflicht, funktionsübergreifende Zusammenarbeit zu fördern. Sind diese Punkte erfüllt, kann Marketing einen wichtigen Teil zum Unternehmenswachstum beitragen.


Themenseiten zu diesem Artikel:
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats