Storytelling

Wie Unitymedia eine Zeitschrift für die Mitarbeiter macht

   Artikel anhören
© unitymedia
Dem Fernseh- und Internetanbieter Unitymedia mangelt es nicht an Daten. Im Gegenteil: Es gibt eine Masse an Informationen über Kunden, die Produktnutzung, Veränderungen im Markt, die jedoch über verschiedene Abteilungen verteilt sind. Um das Wissens zu bündeln und an die Mitarbeiter weiterzugeben, hat sich Unitymedia für eine Zeitschrift entschieden. Komplizierte Daten sollen lebendig und einprägsam viele Nutzer im Unternehmen erreichen.  Frank Ludewig von Unitymedia und Lisa Dust von Facts and Stories berichten wie sie das Zeitschriftenkonzept zusammen entwickelt haben.

Ein Beweggrund für die Mitarbeiter-Zeitschrift war ein transparentes Wissensmanagement zu schaffen. Es sollten die vielen verschiedenen Perspektiven auf den Konsumenten zu einem differenzierten Bild übereinandergelegt werden. Unitymedia war vor allem wichtig, durch die Verwandlung oft komplizierter Konsumentendaten in eine neuartige, lebendig-einprägsame Inszenierung, neue Nutzerkreise im Unternehmen zu erreichen, die die Insights in ihre tägliche Arbeit einbinden sollten.



Das Konzept für diese Zeitschrift wurde im Team zwischen der Insights-Abteilung von Unitymedia und Facts and Stories, dem auf Storytelling spezialisierten Berater, entwickelt.

Schritt 1: Content Download

Im ersten Schritt werden alle relevanten Daten und Informationen in Form von PowerPoint-Slides zusammengetragen. Diese werden gesichtet, in Themen geclustert und nach Gewichtung für das Magazin sortiert. In einer gemeinsamen Konferenz werden die Vorschläge diskutiert und angepasst, und darauf basierend ein interaktiver und case-gestützter Storytelling-Workshop konzipiert.

Schritt 2: Storytelling-Training und Workshop

Hier lernten die Teilnehmer anhand ihrer eigenen Daten und Insights, wie sie  das vorhandene Wissen in eine packende Geschichte transferieren, sodass wirklich jeder im Unternehmen sich gern damit auseinandersetzt. Für unser Gehirn ist Relevanz das wichtigste Selektionskriterium. Relevante Inhalte werden umso besser verarbeitet und gelernt, wenn sie in spannende und leicht verständliche Geschichten verpackt sind. Der Workshop startete daher mit einer Trainings-Einheit, in der mithilfe von Übungen und Best Cases zunächst der theoretische Hintergrund zum Storytelling vermittelt wird. Hier kamen Techniken wie die Heldenreise, The Golden Circle oder die Arbeit mit Archetypen zum Einsatz. Im zweiten Teil wurde das Erlernte direkt angewendet. Das Wissen über die Marke und die Produkte wird in eine spannende und informative Geschichte umgesetzt. Es wurden gemeinsam Themen und Formate für das Magazin erarbeitet, so dass am Ende des Workshops der finale Seitenaufriss stand.

Schritt 3: Texten, Layout und Produktion

Im dritten und letzten Schritt setzten wir die erarbeiteten Inhalte in Zusammenarbeit mit einem Grafik- und Designbüro in ein Magazin-Layout um, das an das Corporate Design von Unitymedia angelehnt ist. Das Ergebnis ist eine Zeitschrift mit unterschiedlichen Rubriken, die über das Leben der Nutzer, über die Marken und den Markt berichtet und die Mitarbeiter informiert.

Damit wurde ein Nachschlagewerk für Insights geschaffen und in das gesamte Unternehmen getragen. Für Unitymedia entstand so die erste Ausgabe des „Meet-Your-Consumer“-Magazins, das die Essenzen aus unzähligen vorhandenen Studien als eine Art „Best of Research“ zusammenfasst, erlebbar und anfassbar macht. Teils wurde tief in die Datenmengen eingetaucht, um ein vielschichtiges Bild aus thematisch verzahnten Studien zu zeichnen. Teils wurden kurze Teaser mit einigen Fakten skizziert, die zum Weiterlesen animieren sollen. Themen des Magazins sind unter anderem Preise, Service und Technik aus Kundensicht, Kunden-Wechselverhalten oder Werbewirkung und Markenimage im Telekommunikationsmarkt. Aber es ergab sich ein weiterer Vorteile für das Unternehmen: Die Teilnehmer des Workshops – in diesem Fall die Mitarbeiter der Insights-Abteilung –, haben gelernt wie sie selbst in Zukunft eine fesselnde Geschichte auf der Basis von Daten erzählen können.
Die Autoren
Frank Ludewig und Lisa Dust
© Unitymedia / Facts and Stories
Lisa Dust
ist Co-Geschäftsführerin der Hamburger Agentur Facts and Stories, die maßgeschneiderte, marktrelevante Produktinnovationen mit Wirkkraft realisiert.
Frank Ludewig ist Director Customer & Market Insights bei Unitymedia (a Vodafone Company) und Consumer-Insights Experte mit 19-jähriger Erfahrung als Marktforschungsberater.


Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats