Statista Report

Weniger Plastik, mehr Tierwohl

   Artikel anhören
© pixabay
Nachhaltigkeit als neuer Trend? Immer mehr Kunden achten auf Nachhaltigkeit und machen ihre Kaufentscheidungen davon abhängig – das ist das Ergebnis des Statista Reports „Nachhaltiger Konsum 2021“.

Nachhaltig, aber wie?

Doch worauf achten die Kunden beim Kauf? Besonders wichtig ist ihnen: Verpackung, Tierwohl und Fair Trade. Rund die Hälfte aller Befragten sieht diese Aspekte als wichtig an. Mehr als die Hälfte der Befragten glaubt außerdem, selbst etwas zur Lösung der Umweltprobleme beitragen zu können. Gerade über 50-Jährige sehen jedoch auch Unternehmen in der Verantwortung.

Jeder zweite Befragte gab an, sein Konsumverhalten aus Gründen der Nachhaltigkeit geändert oder angepasst zu haben - auf bestimmte Lebensmittel verzichtet, hat die Hälfte von ihnen. Nachhaltigkeit gilt für 30 Prozent der Teilnehmer als wichtiges Kaufkriterium bei Lebensmitteln. Wenn nachhaltige Produkte gekauft werden, sind die Hauptgründe dafür: Umweltschutz sowie die Unterstützung regionaler Produzenten und Lieferanten. Hauptsächlich jüngere Verbraucher handeln außerdem stark nach ihren Überzeugungen: Ein Viertel der Befragten zwischen 16 und 29 Jahren boykottiert eine Marke oder ein Geschäft aufgrund mangelnder Nachhaltigkeit.

Was dagegen?

Den Preis nannten 40 Prozent der Befragten als Hemmnis für den Kauf nachhaltiger Lebensmittel. Rund 20 Prozent aller Befragten halten Nachhaltigkeit für eine Masche und ebenso viele kaufen stattdessen lieber bekannte Produkte. Auch sind 20 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass Nachhaltigkeitsansprüche von Marken ausgenutzt werden, um Produkte teurer zu verkaufen. Dass Nachhaltigkeit nur ein Modewort ist, welches zukünftig an Bedeutung verliert, denken 15 Prozent aller Befragten. Zehn Prozent glauben gar nicht an den Klimawandel.

Die Super-Märkte

Mehr als ein Drittel der befragten Verbraucher halten die Supermarkt-Ketten Edeka und Rewe für nachhaltig. Edeka Bio und Rewe Bio werden dabei sogar auf Augenhöhe mit den Eigenmarken von reinen Bio-Supermärkten wie Denn's gesehen. Wenn es um nachhaltige Marken ohne Eigenmarken geht, ist die bekannteste und meistgekaufte nachhaltige Lebensmittelmarke Alnatura.
Über die Studie
Der „Nachhaltiger Konsum 2021 Report“ wurde vom Statista Global Consumer Survey erhoben. Für die Umfrage wurden insgesamt 1.032 Personen aus Deutschland ab 16 Jahren befragt.
Zu den Ergebnissen >>
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats