Startups to Watch

Insights-Suchmaschine ist beliebtestes Startup-Konzept

Seinen Fragen mussten sich die Gründer im Anschluss an ihren Pitch stellen: Henner Förstel, Managing Partner bei Manufacts Research & Dialog.
© Alexander Hassenstein / gettyimages
Seinen Fragen mussten sich die Gründer im Anschluss an ihren Pitch stellen: Henner Förstel, Managing Partner bei Manufacts Research & Dialog.
Am zweiten Tag der Insights Konferenz 2019 konnten drei junge Gründungsunternehmer im Rahmen einer Startup-Session ihren jeweiligen Business Case präsentieren. Anschließend kürte das Publikum seinen Favoriten. Die meisten Stimmen erhielt Andreas Lee, CCO und Mitbegründer des schwedischen Unternehmens Stravito, das eine Suchmaschine für Insights erfunden hat.
Zunächst hatten alle drei Referenten genau fünf Minuten Zeit, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Anschließend mussten sie sich den Fragen von Henner Förstel, Managing Partner bei Manufacts Research & Dialog, stellen. Neben Lee standen außerdem Beat Fischer von Axinova und Holger Geißler von Debatoo auf der Bühne. Das Schweizer Unternehmen Axinova betreibt unter anderem ein Lokations-Tracking-Panel, das kontinuierlich die Aufenthaltsorte der Teilnehmer aufzeichnet. Die hier gewonnenen Insights finden unter anderem in der Mobilitäts- und Tourismusforschung Anwendung. Außerdem hebt Axinova das Eyetracking auf das nächste Level: Mithilfe von Trainingsdaten und Machine Learning kann das Unternehmen vorhersagen, wo der Blick des Konsumenten zuerst hinwandert.


Außerdem in der Startup-Runde vertreten war Holger Geißler von Debatoo. Debatoo ist eine Software, die mit Künstlicher Intelligenz Online-Kommentarspalten moderiert und so zu einer produktiveren Diskussionskultur beiträgt. So können beispielsweise Argumente, die immer wieder auftauchen, identifiziert und Posts durch Quellen und Belege untermauert werden. In der Marktforschung kann Debatoo dabei helfen, mit einer Zielgruppe neue Produkte zu diskutieren und dadurch neue Insights zu generieren.

Im Anschluss an die drei Pitches und die anschließende Fragerunde durfte das Publikum dann „Insights-Dollar“ an denjenigen verteilen, dessen Startup am meisten überzeugt hat. In diesem Jahr war das Andreas Lee und sein Unternehmen Stravito, das eine Suchmaschine für Insights erfunden hat.

Wissenszugriff leicht gemacht

Im Zeitalter von Big Data sind Daten keine Mangelware. Im Gegenteil: 2,5 Quintillionen Bytes werden täglich auf der Welt erzeugt. Davon wird allerdings schätzungsweise weniger als ein Prozent analysiert. Gleichzeitig müssen sich Marktforschungsabteilungen häufig einen Überblick über bereits vorhandene Studien, Berichte und andere relevante Informationen verschaffen. Viele kennen das Bild sicher: Ein Labyrinth aus virtuellen Ordnern, die auf gemeinsamen Laufwerken gespeichert sind. Eine bestimmte Studie zu finden, wird da zu einer echten Challenge. Dabei ist das Wissen doch vorhanden – es muss nur verlässlich abgerufen werden können.


Der Wissensaustausch innerhalb eines Unternehmens muss einfacher vonstatten gehen, dachten sich auch die Gründer des schwedischen Startups Stravito. Sie erfanden ein auf Machine Learning und Künstlicher Intelligenz basierendes Wissensmanagementtool, mit dem Mitarbeiter mit wenigen Klicks auf den Wissensschatz ihres Unternehmens zugreifen können. Dabei orientierte man sich an diversen „Big Players“: Bekannte Suchmaschinen wie Google zeigten den Gründern, wie Sucherfahrung und -leistung optimiert werden können, und Uber steuerte wertvolle Inspiration für die Gestaltung des Nutzererlebnisses bei. Das Ziel der Stravito-Gründer: perfekt klassifizierte Dokumente ohne menschliche Beteiligung erhalten. Herausgekommen ist eine Suchmaschine, bei der mit der Eingabe eines Begriffs bereits relevante Suchergebnisse vorgeschlagen werden. Dabei lassen sich auch Filter setzen und mit einem Klick die Zusammenfassungen ausgewählter Berichte ansehen.

Den gesamten Pitch von Andreas Lee und die Fragen von Henner Förstel an den Gründer können Sie sich im Folgenden anschauen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats