PUMA Plenum

Geht Marktforschung automatisch?

planung&analyse hatte nach Frankfurt zur dfv Mediengruppe eingeladen
© p&a
planung&analyse hatte nach Frankfurt zur dfv Mediengruppe eingeladen
Beim ersten Netzwerktreffen von betrieblichen Marktforschern in diesem Jahr ging es um Automatisierung in der Marktforschung. Knapp 40 PUMa konnten die Angebote von vier Dienstleistern vergleichen und diskutieren.

Ist Automatisierung in der Marktforschung eine Antwort auf die Anforderungen, die Dienstleistung immer schneller, günstiger und besser zu liefern? Diese Frage stellten sich gestern rund 40 betriebliche Marktforscher, die zum ersten PUMa-Plenum in diesem Jahr in Frankfurt zusammenkamen. Die Plattform Unternehmens Marktforscher (PUMa) wird von planung&analyse organisiert und umfasst knapp 800 betriebliche Marktforscher (weitere Informationen >>). Als Gäste waren mit Survalyzer, Kvest, Zappi und Quantilope vier Anbieter dabei, die ihre Lösungen vorstellten.

© p&a
Christian Hyka erklärte, welche Erleichterungen die Software Survalyzer betrieblichen Marktforschern bieten kann. Fragen sind vorkonfiguriert, das Dashboard wird automatisch erstellt. Ab April wird der Panelanschluss zu Dynata über die Cloud sichergestellt sein. Des Weiteren kann die Software in großen Unternehmen für eine einheitliche Vorgehensweise und mögliche Standardisierung von Befragungen führen kann. Das Angebot wird als Lizenz vertrieben (zum Firmenprofil im mafonavigator >>).


Die automatisierte Lösung von EarsandEyes, Kvest, ist dagegen für klar umgrenzte Fragestellungen gedacht. AB-Test oder Konzept-Tests können in kurzer Zeit online standardisiert durchgeführt werden. Zielgruppe auswählen, Fragebogen aktivieren, Stimulusmaterial hochladen und fertig. Kvest funktioniert wie ein Online-Shop, allerdings gibt es Beratung und Unterstützung am Telefon. Besonders geeignet scheint diese Lösung für Unternehmen, die häufig Konzepte, Verpackungen, Namen testen wollen, etwa FMCG-Hersteller. Ella Jurowskaja erklärte die Vorteile und Vorgehensweise des Tools und berichtet. „Das macht süchtig“. Susanne Maisch von EarsandEyes wies daraufhin, dass für kniffligere Aufgaben das Full-Service-Institut weiterhin zur Verfügung stehe (zum Firmenprofil im mafonavigator >>).

Zappi, vor fünf Jahren als Store gestartet, hält eine große Anzahl von automatisierten Tools vor allem für Produkt- und Werbetests vor. Diese sind teilweise von Partnern, inzwischen hat Zappi für zahlreiche Anwendungen eigene Tools entwickelt. Unternehmen könen die Suite für die eigenen Bedürfnisse konfigurieren. André Ketzel zeigte, wie man auf der Plattform alle notwendigen Auswahlkriterien treffen, zusätzliche Fragen ergänzen und das Reporting konfigurieren kann. Die Auswertung mit mehreren Methoden sowie Meta-Analysen sind machbar. Man sieht online, wie sich der Preis durch die gewählten Features verändert. Aber auch bei Zappi wird keiner im Online-Shop alleine gelassen.


Quantilope schließlich, ebenfalls vor fünf Jahren gegründet, will Unternehmen mit agiler Marktforschung unterstützen. Christoph Kwiatkowski berichtete, wie etwa die Produktentwicklung in mehreren Schritten begleitet werden kann. Im Gespräch mit den Forschern des Startups wird der iterative Prozess durch die Software unterstützt. Auf der Plattform werden neben der Fragebogengestaltung, der differenzierten Zielgruppenauswahl auch zahlreiche Analysemethoden sowie interaktive Varianten zur Auswertung angeboten (zum Firmenprofil im mafonavigator >>).

Während und nach der Präsentation bekamen die betrieblichen Forscher ausreichend Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen und die Angebote mit ihren Bedürfnissen und Fragestellungen zu vergleichen. In einer abschließenden geschlossenen Runde, nur unter PUMa wurden noch die bereits gesammelten Erfahrungen mit automatisierten Lösungen ausgetauscht. Quintessenz: Schneller? Ja, auf jeden Fall. Günstiger? Es kommt drauf an. Besser? Naja, sagen wir es anders: Durch Automatisierung kommen wieder andere Aufgaben auf die Betrieblichen zu und das Selbstverständnis muss neu diskutiert werden.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats