planung&analyse Insights 2018

Künstliche Intelligenz aus der Science-Fiction-Ecke holen

   Artikel anhören
© Andreas Rentz / gettyimages.com
Manche haben Angst davor, manche sind ganz heiß darauf. Den meisten ist nicht klar, wie viele Bereiche unserer Gesellschaft schon davon beeinflusst werden: Bei der Keynote auf der Insights 2018 geht es um Künstliche Intelligenz.

Sven Krüger, Marketingleiter von T-Systems, einer Tochter der Deutschen Telekom, beschäftigt sich nicht unbedingt beruflich mit dem Thema, aber er ist fasziniert von den Möglichkeiten der Künstliche Intelligenz (KI) und möchte den Begriff aus der Science-Fiction-Ecke holen. Krüger beginnt seine Keynote mit einem Überblick von KI-Theorien. Er ist sich sicher,  dass wir einen massiven Wandel getrieben durch KI erleben. Außerdem sollten wir uns im Kopf von der Annahme KI = gut/böse lösen.

„Man merkt nicht mehr, dass man KI benutzt – man googelt“
Sven Krüger

Im Kundenmanagement wird der Erstkontakt bald überall ein Bot sein. Aber in Zukunft wird jeder einen eigenen personalisierten Bot - ausgestattet mit allen Infos und Berechtigungen - besitzen. So dass etwa der Bot das coolste Reiseziel aussucht und man sich nicht mehr selbst durch Listen voller Empfehlungen lesen muss und sich entscheiden muss. Der Bot übernimmt das.

Ein weiteres Beispiel ist das autonome Auto - es wird weniger Unfälle geben, aber trotzdem wird es Unfälle geben. Die Frage ist, wie wird das Auto programmiert sein, um welches Szenario zu vermeiden, aber ein anderes in Kauf zu nehmen. Links ist die Mutter mit Kinderwagen, rechts der Fahrradfahrer und vorne überquert plötzlich ein Fußgänger die Straße - wie wird das Auto sich entscheiden?

Krüger fordert am Ende seiner Keynote Regeln für Einsatz von KI.



planung&analyse Insights 2018: Market Research: Next Level



Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats