Nürnberg Institut für Marktentscheidungen

Das NIM verstärkt sein Forschungsteam

   Artikel anhören
Michael Zürn
© NIM
Michael Zürn
Das Nürnberg Institut für Marktentscheidungen NIM (ehemals GfK Verein) stellt den Verhaltensökonom Dr. Michael Zürn ein. Er war zuletzt am Center for Social and Economic Behavior an der Universität zu Köln tätig.

Seit Mitte September 2021 verstärkt der Sozialpsychologe und Verhaltensökonom Dr. Michael Zürn das Forschungsteam beim Nürnberg Institut für Marktentscheidungen (NIM). Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre und der Promotion in Würzburg war Michael Zürn zuletzt als Post-Doc am Social Cognition Center Cologne und dem Center for Social and Economic Behavior an der Universität zu Köln tätig, wo er sich unter anderem mit Vertrauensbildung, der Konzeption von Entscheidungsarchitekturen und der Rolle von Vergleichen bei bewertenden Urteilen beschäftigt hat.


Am NIM wird Zürn zusammen mit dem interdisziplinär arbeitenden Research Team beispielsweise untersuchen, welchen Einfluss ein von Unternehmen proklamierter „Purpose beyond Profit“ auf die Wahrnehmung und das Entscheidungsverhalten von Konsumenten hat und wie eine solche Strategie den Erfolg von Unternehmen beeinflussen kann. Außerdem widmet er sich der Frage, inwiefern sogenannte kognitive „Biases“ Entscheidungen von Managern beeinflussen können und welchen Einfluss dies beispielsweise bei der Produktentwicklung oder im Marketing haben kann.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
    stats