Nach der Transformation

GfK will mehr als Verkaufsdaten liefern

   Artikel anhören
Umsatzzahlen bleiben hinter Erwartungen zurück
© GfK
Umsatzzahlen bleiben hinter Erwartungen zurück
Nürnberger Marktforscher kündigt eine Consumer Insights Engine an, die Einblick in das Denken der Verbraucher geben soll. Markteinführung in mehr als zehn Ländern geplant. Schwerpunkt bei Technologie- und Gebrauchsgütern im Bereich IT und Consumer Electronics.

Die GfK bringt ein Consumer-Journey-Modul auf den Markt, das Einblick in den kompletten Online- und Offline-Kaufprozess für den Bereich der Technologie- und Gebrauchsgüter liefern soll. Die GfK nennt das neue Tool „Consumer Insights Engine“. Es ist in mehr als zehn Ländern weltweit verfügbar. Das Modul kombiniert die Verkaufsdaten aus dem Handel mit Marktforschungsdaten, Informationen zum Onlineverhalten der Konsumenten und durch künstliche Intelligenz analysierte Produktbewertungen von Verbrauchern. „Über die Consumer-Insights-Engine-Plattform sind somit jederzeit handlungsrelevante Informationen abrufbar, mit denen schnell fundierte Geschäftsentscheidungen getroffen werden können“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.


Das neue GfK-Angebot will Produktmanager, Kategoriemanager, Marketingexperten und Vertriebsmitarbeiter in ihrer Arbeit unterstützen. Die Consumer Insights Engine soll Antworten auf eine Vielzahl von Fragen geben, die sich Herstellern und Händlern von Technologie- und Gebrauchsgütern täglich stellen. Beispielsweise: Was löst einen Kaufprozess aus? Welche Kanäle nutzen Verbraucher, um sich über Produkte zu informieren? Was sind die wichtigsten Aspekte für eine Kaufentscheidung? Was denken und sagen die Verbraucher über ein gekauftes Produkt?

GfK Consumer Insights Engine ist unter anderem in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Niederlanden, Großbritannien, Russland, Indien, China, Japan, Südkorea, Brasilien und den USA verfügbar. Der Produktschwerpunkt liegt auf Technologie- und Gebrauchsgütern im Bereich IT, Elektrogroßgeräte, Elektrokleingeräte, Drucker, Gaming, Consumer Electronics und Personal-Care-Technologien.

Als Basis genutzt werden die GfK-Handelsdaten in allen Ländern außer den USA, wo die Informationen mittels einer Telefonumfrage kalibriert werden. Diese basiert auf einer wahrscheinlichkeitsbasierten Stichprobe, die repräsentativ für die Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse des Landes ist.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats