Mehrheitsbeteiligung

Omnicom kauft deutsche Digitalfirma

© Pixabay.com
Omnicom, eines der größten Marketing- und Kommunikationsunternehmen der Welt, schaut für den Ausbau seiner KI- und Personalisierungskompetenz nach Deutschland. Durch die Übernahme des deutschen Unternehmens Smart Digital erhofft sich Omnicom, seinen Kunden künftig noch bessere Lösungen im Bereich Customer Experience anbieten zu können.

Die Omnicom Precision Marketing Group (OPMG), ein Sub-Unternehmen von Omnicom, das als CRM-Spezialist der Gruppe gilt, hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Smart Digital GmbH erworben. Letztere wurde 2011 in Gerlingen gegründet und bietet Beratungs- und Service-Leistungen für digitale Kommunikation an. Ein Schwerpunkt liegt auf der Begleitung und Auswertung der Kundenreise: So kann die Technologie des Unternehmens Nutzer über digitale Online-Touchpoints hinweg identifizieren und daraus personalisierte Kundeninteraktionen in Echtzeit liefern. Aus den hier generierten Insights lassen sich Marketingstrategien noch besser anpassen. Weitere Dienstleistungen, die Smart Digital anbietet, liegen in den Bereichen Datenmanagement, digitale Strategieentwicklung und Cross-Channel-Marketing.



Für Omnicom waren vor allem die KI-Kompetenz und die Personalisierungs-Technologie entscheidender Grund für die Mehrheitsbeteiligung an der deutschen Firma: „Die Partnerschaft mit Smart Digital ist nicht nur ein strategischer Schritt für Omnicom, da wir wachsen und Tools wie Omni einsetzen, um unsere KI- und Personalisierungsfunktionen zu stärken, sondern auch wichtig für unsere Kunden“, findet Luke Taylor, CEO von OPMG, in einer Pressemitteilung. Omni ist eine Plattform, die Insights von Erst-, Zweit- und Drittanbietern bereitstellt.

Thomas Vogt, Gründer und CEO von Smart Digital, sagt derweil: Ziel des Unternehmens sei es, den Kunden zu helfen, individuelle Markenerlebnisse zu schaffen und die Markenbindung zu erhöhen. Mit der Mehrheitsbeteiligung von OPMG könne man nun noch mehr Kunden erreichen. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal abgeschlossen und bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.


Die OPMG mit Sitz in New York bietet Dienstleistungen rund um das Thema CRM an, darunter beispielsweise datengesteuertes Produkt- und Dienstleistungsdesign. Sie gehört der Agentur DAS Group of Companies an, die wiederum zum amerikanischen Marketing- und Kommunikationsunternehmen Omnicom Group gehört. Die Firmen im Omnicom-Netzwerk bieten ihren Kunden unter anderem Dienstleistungen aus den Bereichen Werbung, Mediaplanung, Marketing, und PR an. Damit zählt Omnicon beispielsweise als Konkurrent der britischen Werbeholding WPP. Omnicom agiert in über 100 Ländern, darunter auch Deutschland, wo das Unternehmen durch die Mediaholding Omnicom Media Group Germany vertreten ist. Sie berät Unternehmen zu Themen wie Strategie, Kommunikation, Mediaplanung und Forschung.

Themenseiten zu diesem Artikel:
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats