Travel Data + Analytics

Dörte Nordbeck scheidet beim Marktforscher TDA aus

   Artikel anhören
Dörte Nordbeck war lange bei der GfK und zuletzt bei TDA für Touristik zuständig.
© Privat
Dörte Nordbeck war lange bei der GfK und zuletzt bei TDA für Touristik zuständig.
Das Nürnberger Marktforschungsinstitut Travel Data + Analytics (TDA), das 2019 Geschäftsteile der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) übernommen hat, verliert seine Expertin Dörte Nordbeck. Sie scheidet Ende Juli aus. Für Ersatz ist schon gesorgt.
Nachfolger von Nordbeck ist Roland Gassner, der bereits am heutigen Mittwoch seinen neuen Job aufgenommen hat. Gassner ist nun bei Travel Data + Analytics als Director Business Development im Einsatz.


Zuvor trat der Diplom-Geograf als Touristikexperte der GfK auf. Der 51-Jährige hat mehr als 20 Jahre lang bei dem Marktforschungsunternehmen in Nürnberg gearbeitet. Unter anderem hat er das touristische Konsumentenpanel GfK-Mobilitätsmonitor mitentwickelt und eingeführt. Zuletzt war Gassner dort als als Key Account Director für große Tourismus- und Mobilitätskunden zuständig.

Zuständig fürs touristische Vertriebspanel

Bei TDA, geführt von Markus Heller, übernimmt er zusammen mit Alexandra Weigand die Verantwortung für das touristische Vertriebspanel TDA Travel Intelligence, das anhand realer Buchungsdaten aktuelle Reisetrends und Entwicklungen im Reisemarkt nachvollzieht.

Dörte Nordbeck wird Ende Juli ausscheiden. Sie war selbst zwischen 2005 und April 2019 bei der GfK angestellt. Im April 2019 hatte TDA dann das Handelspanel von GfK übernommen und damit auch die zuständigen Mitarbeiter.  


Nordbeck nimmt nun eine zuvor ausgehandelte Option wahr, zur GfK zurückzukehren. Ab dem kommenden Jahr will sich Nordbeck neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.
stats